TRANSLATE THIS!

Dienstag, 21. Februar 2017

DIY: Briefablage, Schlüsselbrett & Schlüsselanhänger aus Holz basteln

So, Valentinstag gibbet hier nüscht! Letztes Jahr habe ich ja schon die utlimative Liebesdröhnung rausgelassen, aber dieses Jahr dachte ich mir, dass wir den Valentinstag mal ganz Sheldon Cooper like überspringen. Hier gibt's nämlich absofort nur noch ganz pragmatische, durchdachte und ultra praktische DIY-Ideen für die Menschheit! Wir sind hier schließlich nicht bei "Wünsch dir was" sondern bei "So isses.", das Leben ist kein Wunschkonzert, Ponyhof oder so ähnlich!

Späßle, es bleibt natürlich puder-zucker-rosa-süß Ich wollte nur mal wissen wie es sich anfühlt diese Sätze rauszuhauen, die mein Vati immer so gern gesagt hat, bevor uns meine Mutti dann wieder mental aufbauen musste.

DIY Briefablage und Schlüsselbrett basteln Anleitung weißes Holz

Allerdings hab ich mir wirklich vorgenommen, nur noch DIY-Projekte anzugehen, die am Ende auch voll zum Einsatz kommen! Wie zum Beispiel meine selbstgenähte Wendetasche beim täglichen Einkauf oder das Organic Body Scrub, was ich nach meinem London-Aufenthalt unbedingt nachmachen wollte. Die Wolkenteebeutel hingegen waren dann eher so ein "OMG IST DAS PUTZIG!! Keiner braucht es aber ich will es haben!"-Ding.

Donnerstag, 9. Februar 2017

TRAVEL: 3 Wochen in Thailand
{ 2 } Koh Pha-Ngan, Bottle Beach

Hallöchen mes cheries SEID IHR BEREIT FÜR TEIL ZWEI?! Eiiiiigentlich wollte ich ja (mal wieder) eine zwei-monatige Alkoholpause einlegen und hab mir dieses Mal sogar EXTRA den Anfang und das Ende in meinen neuen Kalender eingetragen. Statt meinem Glas Rotwein, was ich mir als Ritual beim Bloggen immer gönne, wollte ich dann eine gesunde Anti-Krebs-Kurkuma-Limonade schlürfen, weil ich mich 3 Stunden lang mit meiner Mutti über Kurkuma und Anti-Krebs-Lebensmittel unterhalten habe, als wir Richtung Hessen gefahren sind. (Mit ihr kann man das ganz fabelhaft, believe me!)
Allerdings schmeckt mein erster Limonaden-Versuch so katastrophal schei*e, dass ich jetzt doch wieder zum Rotwein gegriffen hab. Das Rezept bekommt ihr sobald ich das perfekte Mischverhältnis rausgefunden habe ;D

Ganz ehrlich: Was mach ich denn bitte wenn ich mal schwanger bin?!
I see grüne smoothies everywhere!! Ich will's mir gar nicht vorstellen...


Das Glas Rotwein bringt mich jetzt auch dazu, ganz ehrlich und direkt zu sein. Und genau deswegen begehe ich nun den "uuuuultimativen" Fehler wenn schon im Vornherein sage dass:

1. Dieser Post den Ersten niemals toppen wird.
2. Ich mit den Bildern nicht zufrieden bin.
3. Ich am Ende nicht sagen werde dass man unbedingt nach Koh Pha-Ngan reisen muss wenn man Thailand erleben möchte.

SO! Da! Ich hab's gesagt! CLICK #shameonme und so weiter. Der Herzensmann hätte mich nämlich davon abgehalten sowas zu sagen und wenn er das hier jetzt liest, wird er wahrscheinlich auch ganz genervt gucken und den Kopf schütteln - sorry Schatz!
ABER - ich bleibe authentisch und werde meine ehrliche, persönliche Meinung wiedergeben wenn ich sage, dass wir Koh-Phangan wirklich hätten auslassen können nachdem wir auf Koh Kood aka. total-unrealistisches-aber-dann-doch-wieder-realistisches-Paradies waren.


Ich hab sogar mit dem Gedanken gespielt, Koh Pha-Ngan einfach ausfallen zu lassen und so zu tun als ob wir niemals da gewesen wären, oh ja. CLICK Aber dann dachte ich mir, f*ck it. Ich schreib jetzt einfach drüber und zeige euch am Ende auch, warum mir das Ganze nicht so sehr gefallen hat wie Koh Kood.

Haha, ihr müsst jetzt mal den Anfang von diesem Post mit dem ersten Post vergleichen. Dort springt einem die Euphorie ja förmlich ins Gesicht und hier warne ich euch schon vor. Aber es ist gar nicht sooooooo schlimm, ich neige nur des Öfteren zur hemmungslosen Dramatisierung ;D