TRANSLATE THIS!

Sonntag, 5. März 2017

TRAVEL: 3 Wochen in Thailand
{ 3 } Chiang Mai - Sehenswürdigkeiten

It's the FIIIINAAAAAL COOOUNTDOOOOWN ♫ Nein halt stop, völlig falsche Liedwahl. Moment, das kann ich besser: CLICK. So! Seid ihr eingestimmt für den letzten Teil der großen Thailand-Reise? Irgendwie schade, dass das Abenteuer mit diesem Post schon endet und ich gefühlte drölftausend Bilder rauschmeißen musste weil der Blogpost sonst einfach *PUFF* explodiert wäre. Genauso wie ich, wenn ich mein Stück Zartbitterschoki am Morgen nicht bekomme. Aber es wird auch definitiv der längste Blogpost wegen "dramatischen Ende" und so.

Thailand Reise Tipps Chiang Mai

Nee, es wird deswegen der längste Teil, weil wir in Chiang Mai einfach am meisten erlebt haben. Ich entführe euch heute in die alten Tempel zu den Mönchen, zeige euch die Kultur, die Elefanten, die Schönheit der thailändischen Märkte und verrate euch wo ihr in Chiang Mai das ultimative, vegane Yoga-Erlebnis bekommt. Also gibt es zwar keinen weißen Jack-Sparrow-Pina-Colada-Strand mehr aber dafür feiern wir Silvester mit Himmelslaternen! (Wer darauf noch keine Lust hat - was ich übrigens vollkommen nachvollziehen könnte - der hüpft nochmal ganz fix rüber zu Koh Kood!)

wat phra that doi kham chiang mai tempel

UND DIESES MAL WIRD ALLES AUCH GANZ TOLL!! Ich bin zu 100% überzeugt von Chiang Mai und ich kann's kaum erwarten euch alles zu zeigen :) Der Norden von Thailand stand eigentlich gar nicht auf unserer Reiseliste, da wir komplett auf die Mai Tai's den Süden fokkusiert waren. Aber da sich das Wetter gedacht hat: CLICK waren wir zum zweiten Mal gezwungen umzuplanen.

Von Koh Pha-Ngan reisten wir um 6 Uhr in der Früh ab. Erstmal wieder die Oktoberfest-Wir-Sterben-Gleich-Dschungelfahrt zurück zum Hafen, dann direkt weiter mit der Fähre zum Festland wo wir anschließend sofort mit dem Bus Richtung Flughafen in Surat Thani gefahren sind. Diese Fahrt war dann zum ersten Mal richtig unangenehm da wir nichts frühstücken konnten und am Flughafen dann 3 Stunden auf den Flug gewartet haben. Nach 7 Stunden ohne Essen war uns dann alles schei*egal und wir inhalierten zum fünzigsten Mal gebratenen Reis mit Hühnchen. Da war dann definitiv der Punkt erreicht, wo ich kein Fleisch und kein Ei mehr sehen konnte und zum Teilzeit-Veganer mutierte.

chiang mai thailand mönch

1. Die Stadt selbst und ihre Märkte

Man fliegt von Surat Thani nach Chiang Mai ca. 1,5 Stunden und kann dann wieder bequem mit dem Taxi zum Hotel fahren. Chiang Mai erinnert zuerst stark an Bangkok nur ist es wesentlich kleiner und noch "ländlicher" bzw. etwas ruhiger. Dieses Mal waren wir im Hotel "Nice Mum Lodge" (geiler Name, wa? :D) und ich hab den Komfort einer Klimaanlage, von warmen Wasser, funktionierenden Strom & WLAN dann auch wieder ECHT zu schätzen gewusst. Aber mein erstes, größtes Highlight war das kleine, vegane Restaurant "VEGAN HEAVEN" direkt neben unserem Hotel.

Thailand Reise Tipps Chiang Mai

Ernsthaft, ich war so unglaublich erleichtert endlich etwas OHNE Fleisch, OHNE Ei oder irgendwelche Milchprodukte essen zu können. Mir war nach ne'r geweissen Zeit schon so schlecht, dass ich die Avocados und das Gemüse regelrecht inhaliert hab. Wie meine liebe Corinna so schön gesagt hat: Chiang Mai ist die vegane Hochburg! Vegan Heaven war für mich definitiv das beste Restaurant, es gibt eine riesen Auswahl an Frühstück und mein definitiv-NICHT-veganer-Freund hat gemeint, dass die Pancakes dort einfach phänomenal geschmeckt haben - just sayin'!

thailand chiang mai tha phae gate

Auf geht's in die City! Die Altstadt von Chiang Mai ist von einer großen, alten Mauer umgeben, die "THA PHAE GATE", wo sich regelmäßig ganz viele Leute rumtummeln. Gleichzeitig ist die Altstadt auch the-place-to-be weil sie - unserer Meinung nach - der schönste Teil von Chiang Mai ist.

Alle Ehre dem Kokosnusssaft - aber ich war ehrlich gesagt noch nie so erleichtert einen Starbucks zu sehen nach meinem zwei wöchigen Kaffeeverzicht und ich hab mir gleich mal nen Venti gegönnt.

Thailand Künstler

Ein schönes, kleines Highlight: Im Café gegenüber der Mauer saßen Künstler, die die Mauer nachgezeichnet haben

thailand kind tauben


Chiang Mai ist gemütlicher, schöner, kleiner, bezaubernder, märchenhafter, ruhiger und entspannter als Bangkok aber hat definitiv eine Menge zu bieten! Abends ist die Stadt etwas belebter weil viele Geschäfte, Stände und Märkte erst gegen Nachmittag öffnen. Die Straßen sind dann voll von diesen kleinen Straßenwägen und genau das ist eines von den Sachen, die ich schon ganz arg vermisse! Es gab dort wirklich die leckersten Honigpomelos, die saftigsten Wassermelonen und ganz viele exotische Gummibärchenfrüchte. So lecker!

thailand kokosnuss strasse essen

In Chiang Mai haben wir am wenigsten Geld ausgegeben aber trotzdem am allermeisten gekauft. Das Essen ist nicht so teuer wie in Bangkok und es gibt wahnsinnig viele Märkte, wo man günstig Souveniers und handgemachte Sachen kaufen kann. Irgendwann bin ich wirklich vor lauter Freude durch die Straßen gehüpft weil ich so froh war in Chiang Mai zu sein! CLICK

(Die Donald Duck Statue befand sich übrigens zwischen ganz vielen Buddhas vor einem großen Tempel. Wir wissen bis heute nicht wieso, aber lustig war's trotzdem!)


thailand markt chiang mai

Ich rate euch einfach loszulaufen. Wir hatten überhaupt keine bestimmten Ziele wir wussten nur das die Altstadt von Chiang Mai sehr schön ist und viel zu bieten hat. Man verliert sich dann sowieso in den kleinen Gassen und Straßen und sieht an jeder 2. Ecke einen Tempel, einern Markt oder viele Straßenverkäufer.

thailand handwerk bunt schussel

Ich war echt fasziniert von der ganzen Handwerkskunst, man konnte dann genau beobachten wie die Thai's ihre Meisterwerke mit einer unfassbaren Geduld produzieren.

Thailand Essen Straßen Stände

Essen gab es natürlich auch wieder im Überfluss und ich hätte mich da auf jedenfall durchgefuttert wäre ich nicht schon davor zum Teilzeit-Veganer mutiert. Ich konnte wirklich kein Fleisch mehr sehen, aber es wäre sicherlich sehr lecker gewesen


BÄM - Das war krass. An einem Stand schnitze eine Frau aus SEIFE diese hübschen Blümchen. Wir starrten diese Prachtstücke erstmal eine halbe Ewigkeit an bis wir uns gleich mit fünf Stück davon eindeckten um sie später unseren Familien als Souvenir mitzubringen. Da war wirklich eine schöner als die andere und umgerechnet kosteten sie nur 6€.

thailand seifen blumen handegemacht

Auf dem Markt hab ich mich dann auch in diese tollen Kugel-Lichterketten verknallert und hab mir dann gleich eine Weiße für umgerechnet 4€ geschnappt! Die hängt jetzt über unserem Bett mit ganz vielen Reisefotos, das könnt ihr HIER schon mal sehen. Ich brauch noch 'n Weilchen bis ich einen neuen Schlafzimmer-Interior Post fertig hab :D

tempel chiang mai reise tipps

2. Die Tempel von Chiang Mai

Wie schon gesagt, die Tempel springen einem in der Altstadt an jeder zweiten Straße entgegen. Es gibt einfach so viele, dass ich mich gar nicht richtig erinnern kann, wo welches Foto gemacht wurde geschweigeden dass ich mich für einen Favoriten entscheiden kann. Sie sind alle sehr prunkvoll, vorwiegend gold / rot gestaltet und besitzten natürlich jede Menge Buddhas.

chiang mai thailand tempel buddha gold

Was man bei den Tempeln definitiv beachten muss, ist die angemessene Kleidung! Ich hab mir extra für die Tempel ein langes schwarzes Kleid eingepackt, was meine kompletten Beine bedeckt und dazu dann noch einen dünnen Cardigan für die Schultern. Das schwarze Kleid habe ich mit Absicht gewählt weil ein paar Monate vorher der geliebte König von den Thai's gestorben ist. Man kann durch schwarze Kleidung oder durch eine kleine schwarze Trauerschleife Anerkennung & Mitgefühl zeigen. Das schätzen die Thai's wirklich sehr, da der König im Grunde wie eine Vaterfigur gesehen wurde.

thailand mönch kunst

Das ist eines meiner absoluten Lieblingsfotos von dem ganzen Urlaub! Man trifft eigentlich in jedem Tempel Mönche aber dieser Moment bedeutet mir ganz viel

thailand tempel gold

Am beeindruckensten und größten war auf jedenfall der Wat Phra Singh Woramahawihan. Er ist ein Königlicher Tempel erster Klasse und liegt westlich des Zentrums in der Altstadt von Chiang Mai. Achtung, es gibt jetzt einen krassen Overload an Gold und Bling-Bling!

chiang mai tempel gold gross

Der Anblick war einfach nur phänomenal und der ganze Bereich war so unglaublich hell durch die Reflektion des Goldes. Der Menschenandrang am Wat Phra Singh ist zwar am größten und man muss im richtigen Mini-Augenblick knipsen um ein Foto ohne Touristen zu bekommen, aber ein offener Mund ist hier wirklich garantiert!

thailand mönche chiang mai

Hier trifft man auch die meisten Mönche und man kann sich mit den jungen Mönchen über den Buddhismus unterhalten. So lernt man selbst mehr darübr und die jungen Mönche können dadurch ihr Englisch verbessern. Was uns wirklich immer aufgefallen ist, ist die Liebenswürdigkeit, Gelassenheit und Friedlichkeit in der die Mönche und viele Thai's leben. 

mönch thailand tempel chiang mai buddha gold

Ich bin zwar überzeugter Christ aber ich suche stets die Parallelen zwischen den Religionen und bin auch davon überzeugt, dass wenn die Menschen mehr auf die Parallelen sehen würden statt auf die Unterschiede, gäbe es keine Probleme mehr deswegen. Eine meiner besten Freundinnen ist zB. überzeugte Muslima und jedes Mal, wenn wir über den Glauben reden bestätigen wir uns darin weil wir so viel gemeinsam haben - trotz der feinen Unterscheide. Bei den Grundgedanken der Religionen, gibt es nämlich überall Parallelen und ich finde das, was der Buddhismus lehrt, wirklich toll. Man kann eine Menge von den Mönchen lernen und trotzdem seinen eigenen Glauben ausleben. Diese Toleranz sollte wirklich öfter gezeigt werden...

So, jenuch davon! Das wollte ich einfach nur mal loswerden. Einer meiner Lieblingsorte, am Wat Phra Singh: Die Bambus-Allee!

thailand temepel dshungel bambus allee

(Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie unglaublich perfekt der Mulan-Soundtrack gerade zu dem Bild gepasst hat :D *Gääänsehaaaut*) Bei der Bambus-Allee, warteten wir ebenfalls solange bis keine Touristen mehr durchgelaufen sind und drückten anschließend wie die Weltmeister auf den Auflöser! 

thailand gold tempel

Während wir durch die Tempelanlage gelaufen sind wurden über Lautsprecher die Gebete der Mönche übertragen, das hat die ganze Szenerie total perfekt abgerundet und man wurde richtig ehrfürchtig. Überall waren Glocken zu hören, man war umgeben von Gold und Gebeten - einfach nur ein krasses Gefühl!

Da war es einem letztendlich auch total egal, wenn der Tennissocken-Sandalen-Tourist mit dem Hühnerbeinen-Spieß von hinten gedrängelt hat weil er nicht warten konnte bis er dran war mit fotografieren. Da war ich ja zwischenzeitlich auch mal so drauf: CLICK, aber dann musste man einfach ne Runde mit den Glückchen spielen und die Welt war wieder in Ordnung :D

chiang mai wat phra that doi kham grosser buddha

Das hier war der Größte Buddha, den wir gesehen haben und er befand sich hoch auf einem Berg am Wat Phra That Doi Kham. Man fährt also etwas weiter raus, aber es macht wahnsinnig Spaß wenn man sich einfach einen Roller mietet und durch die Stadt cruised.
Allerdings kann ich den Ort nur semi-empfehlen, weil es einfach ultimativ überfüllt war und es auch nur von Touristen-Ständen so wimmelte. Man konnte dadurch das Ganze irgendwie nicht mehr richtig genießen aber wenn man mal so einen großen Buddha vor der Nase haben möchte lohnt es sich trotzdem. Dort gibt es dann auch einen Aussichtsturm wo man über ganz Chiang Mai blicken kann.

chiang mai royal park rajapruek

3. Der Royal Park Rajapruek

Es lohnt sich aber dennoch in die Gegend zu fahren denn direkt unter dem Berg mit dem Wat Phra That Doi Kham liegt der Royal Park Rajapruek. Den Royal Park haben wir nur durch Zufall gefunden, weil wir uns nicht mehr länger bei dem Tempel aufhalten wollten und stattdessen einfach noch ein bisschen mit dem Roller durch die Gegend fuhren. Als wir dann die schöne, große Straße vor dem Park entlang gefahren sind, haben wir schon den wunderschönen Themengarten gesehen und mussten einfach reingehen!

chiang mai royal park rajapruek

Man zahlt zwar 120 THB Eintritt aber es lohnt sich wirklich! Es war eines der schönsten Sachen, die ich je gesehen habe. Man fährt mit einer Hop-on-hop-off Bimmelbahn durch den Themengarten, da er wirklich riesen groß ist und man zu Fuß einen ganzen Tag brauchen würde. Er ist nach Ländern gestaltet und in den entsprechenden Bereichen sind Attraktionen des jeweiligen Landes aufgebaut.

chiang mai royal park rajapruek

Am anderen Ende des Themengartens steht dann der pompöse Royal Pavillon! Der Anblick ist schon wirklich phänomenal und man fühlt sich gleich in der Zeit zurück versetzt.

chiang mai royal park rajapruek

chiang mai royal park rajapruek

Mein persönliches Highlight war allerdings das Orchideen-Pavillon! Das war unser 1. Stopp, wo wir von der Bimmel-Bahn gehüpft sind und ich sag's euch... ich hatte ja mein iPhone für die Instastories dabei und die Spiegelfrexkamera für die Blogfotos. Ich stand ca. 20 Minuten im 1. Bereich des Pavillions und hab im Sekundentakt von iPhone zu Spiegelreflex gewechselt weil ich wirklich JEDEN Winkel und jede Blüte auf beiden Geräten festhalten wollte. Währenddessen hab ich natürlich geguckt, als ob mir grade jemand eine reingehaun hätte. CLICK Ich lass jetzt einfach mal die Fotos für sich sprechen...

chiang mai royal park rajapruek orchideen pavillion

chiang mai royal park rajapruek orchideen pavillion

Falls es jemandem aufgefallen ist - die Verletzung am Bein hab ich mir bei den Elefanten geholt und der Moment war definitiv filmreif! Wir mussten dazu nämlich einen kleinen Berg hochwandern und in der Ferne konnte man die Elefanten mit ihren Pflegern schon sehen. Die Pfleger haben uns dann zugewunken und - so nett wie ich eben bin - hab ich zurück gewunken. Da ich aber das Multitasking-Talent von einer Kartoffel besitze, kann mein Gehirn Gehen & Winken nicht gleichzeitig richtig steuern und hat mich dann natürlich volle Möhre gegen einen Stein laufen lassen. Schmeeerz! Der Anblick für die Pfleger war ihrem Lachen zu urteilen allerdings herrlich :D

thailand orchideen park

Der Wahnsinn oder? Ich weiß, der Wahnsinn.

4. Die Elefanten - Wie man die richtige Tour findet

Wenn wir schon dabei sind, kommen wir zum nächsten Highlight von Chiang Mai! Der fehlende Strand war uns spätestens zu diesem Zeitpunkt dann schei*egal. Wir wollten nämlich unbedingt die Elefanten sehen, also hat mein Herzensmann sich lange informiert und am Ende auch wirklich die perfekte Elefantour gefunden.

elephant jungle sanctuary camp chiang mai

In Chiang Mai werden wirklich etliche Touren mit Elefanten angeboten und an jeder Ecke kann man sich Tickets holen. Man sollte aber ganz klar unterscheiden zwischen den Touren, wo auf den Elefanten geritten wird, und den Touren, wo die Touristen zur Elefantenpflege genutzt werden. Wir haben uns zum Glück für Letzteres entschieden und waren dann einen Tag lang im "Elephant Jungle Sanctuary Camp 8"*!

Wir wurden in der Früh von einem Van abgeholt, der uns hoch in den Norden gebracht hat, wo die Elefanten ganz friedlich leben können. Die Fahrt dorthin war an sich wieder so ein kleines Highlight: Mit uns im Van saß noch eine Gruppe von super-aufgedrehten Backpacker-Amerikannerinen, ein ebenfalls amerikanisches Klischee-Pärchen mit einem 100%igen Vin-Diesel-Verschnitt und letztendlich noch eine Britin, die ausgewandert ist und seit 30 Jahren in Thailand lebt. Wir haben uns alle stundenlang über die Welt unterhalten und da hab ich erst gemerkt, wie unheimlich schwer es ist, auf englisch lustig - oder ganz zu schweigen - schlagefertug zu sein!

(*Wir waren eine Gruppe von 40 Leuten und sollten am Anfang als Motivation alle gemeinsam "Elephant Jungle Sanctuary Camp Eight" schreien. Jeder kann sich denken, was dabei raus kam oder? Ungefähr sowas wie: "ELE-JU-SA-CA-EIERTANZ")

chiang mai elefanten park pflege

Geführt haben uns ein par junge Thai's die wirklich super lustig drauf waren, aus ihnen sprudelte förmlich die pure Lebensfreude. Wir mussten dann alle erstmal die traditionelle Kleidung der Uhreinwohner anziehen, weil die Elefanten diesen Stoff gerne mögen. Einer der Leiter hat auch versucht alles auf Englisch zu erklären aber es war leider kaum zu verstehen... Ich hätte euch gern mehr über die Geschichte dieses außerordentlich schmeichelnden Gewandes erzählt aber wir haben leider nur ganz wenig von dem verstanden, was er erzählt hat.

thailand elefanten bananen

Was wir aber verstanden haben: Das Camp ist ein Rettungscamp für viele gefangene Elefanten, die bei den anderen Reittouren so sehr gequält werden. Elefanten sind wahnsinnig nette und richtig faule Tiere. Sie essen bis zu 400kg Bananen am Tag und brauchen nur 4 Stunden Schlaf. Das heißt, die Lieblingsbeschäftigung eines Elefanten ist, essen, schlafen, pupsen, essen, schlafen pupsen. Die ganze Reiterei mit den Touristen ist für sie einfach viel zu anstrengend und die pure Qual.

Deswegen gibt es zum Glück diese Camps, wo die Besucher dafür benutzt werden den Park selber und die Elefanten zu pflegen. Richtig so!

thailand elefanten tour asiatischer elefant

Man muss nämlich erstmal mit einem Sack Bananen auf den Schultern weit hochwandern (und die sind wirklich VERDAMMT schwer!) weil die Elefanten am liebsten weit weg von dem ganzen Chaos und Trubel leben. Den Grund haben wir dann auch am eigenen Leib zu spüren bekommen, als wir gerade beim Füttern waren und in der Ferne auf einmal ein Motorradgeräusch zu hören war. Ich sag's mal so: Wenn man direkt neben einem Elefanten steht, der einen locker zerquetschen könnte, kommt man sich ohnehin schon sehr zerbrechlich vor. Wenn dieser dann auch noch wie aus dem Nichts anfängt in drölftausend Dezibel zu tröten und loszuRENNEN (!), dann wird dir schon GANZ anders.

Ich kann die Tour aber einfach jedem empfehlen der nach Chiang Mai reist, es ist wirklich ein unglaubliches Gefühl vor einem Elefanten zu stehen!

chiang mai yoga park nong buak haad

In Chiang Mai hatten wir zu 99% nur gutes Wetter bis auf einen Tag, wo es wirklich ununterbrochen wie aus Kübeln geschüttet hat. Da waren wir dann echt froh nicht auf einer Insel festzusitzen, denn Chiang Mai bietet auch bei Regen eine MENGE. Wir haben die ganzen Shopping Malls abgeklappert, Souveniers gekauft und am Abend sind wir sogar ins Kino gegangen. Die ganzen Filme laufen nämlich auf Englisch und es war der perfekte Ausklang bei dem Regenwetter.

5. Yoga in Chiang Mai

Was man allerdings auch noch in Chiang Mai wunderbar machen kann: Yoga! Egal ob die Sonne scheint oder es wie aus Eimern regnet. Es gibt zum Beispiel den tollen "Nong Buak Haad Public Park", wo viele Gruppen regelmäßig sich treffen um Sport zu machen - überwiegend Yoga!

chiang mai yoga park nong buak haad

Ich, als ewiger Yoga-Anfänger, wollte dann auch mal gucken was Chiang Mai in Sachen Yoga so zu bieten hat und bin dann auf YOGA MIND YOGA BODY gestoßen. Das Coole ist, dass der Trainer Gernot auch Privatstunden anbietet wo er speziell auf die Kunden eingeht und man so das beste Feedback bekommt bzw. auch gleich die richtigen Anweisungen, wie man sich verbessern kann. Solche Privatstunden sind in Chiang Mai immernoch günstiger als in Deutschland, also dacht ich mir: Gönn dir!


Es war auch wirklich krass, wir haben 90 Minuten lang ganz viele Posen ausprobiert und er hat jedes Mal Fotos gemacht um mir den Unterschied zu zeigen, nachdem er meine Pose korrigiert hat. Am besten hat mir gefallen, dass er auch sehr viel von dem Yoga-Grundgedanken erzählt hat und dass Yoga an sich nichts damit zu tun hat, flexibel wie ein Gumiband zu sein.
Er meinte, das sich viele Yoga-Profis auf Instagram mit ihrer unheimlichen Flexibilität profilieren aber dass es bei Yoga nicht allein darauf ankommt. Ich hab in der Stunder gelernt, dass es vorallem darum geht die Muskeln zu beanspruchen, die man zu wenig benutzt, und dass man lernt die Muskeln zu entspannen, die zu viel beansprucht werden damit man eine Balance schafft. Es geht nur um die Balance!

Kommen wir aber nun zu meinem Abschluss-Highlight der ganzen Reise:

chiang mai himmelslaternen silvester thailand

6. Silvester in Thailand mit Himmelslaternen

Noch ein letzter Punkt, der auf meiner Checkliste stand: Die Himmelslaternen sehen! Silvester in Chiang Mai war wirklich überwältigend. In der ganzen Stadt war Party angesagt, die Straßen waren voller Leute & Verkäufer und an jedem Tempel gab es Musik mit traditionellen Tänzen. Man konnte  zusammen mit den Mönchen schon die Himmelslaternen anzünden und hochschweben lassen. Um 0 Uhr versammelten sich dann alle an dem Tha Phae Gate und liesen alle gleichzeitig ihre Himmelslaternen steigen, der Anblick war schon phänomenal! Ein krönender Abschluss für eine unvergessliche Reise!

So meine Lieben! Das war's! Ich hab euch nun das Beste von den 3 Wochen in Thailand gezeigt und hoffe ich konnte euch ein bisschen verzaubern! Wir haben alles erlebt, was wir erleben wollten und noch mehr.

Was würde ich ganz klar empfehlen?

  • Die Insel Koh Kood - nicht so touristisch, paradisische Strände und ein sehr einheimisches, gemütliches Gefühl
  • 4-5 Tage in Chiang Mai, für die Stadt, die Tempel, die Elefanten etc.
  • Den thailändischen Papaya Salad probieren! Das war eines der leckersten Sachen, die ich jemals gegessen habe.
  • Roller fahren!
  • Flexibel reisen und nicht zu viel im vorraus buchen
  • Spontan sein und einfach nachfragen. Die Thais sind wahnsinnig liebenswürdig und immer hilfsbereit.
  • So vegan / vegetarisch wie nur möglich zu essen. 
Was würde ich nicht mehr tun?

  •  Eine Reissuppe essen, war leider so GAR NICHT mein Fall.
  • Koh Pha-Ngan besuchen oder die umliegeneden Inseln. Einfach viel zu touristisch und kein Vergleich zu Koh Kood.
  •  Ich schätze mal mein Herzensmann würde hier noch ergänzen: Burger zu essen. Deswegen empfehle ich nämlich auch sich vorwiegend vegetarisch bzw. vegan zu ernähren. Man weiß nie was man an Fleisch serviert bekommt, man kann Glück haben oder eben auch nicht. Ich hab  gesehen, wie es einem mit einer Lebensmittelvergiftung geht und das ist echt kein Spaß. Also meidet es wirklich zu viel Fleisch zu essen.


P.S. Achja übrigens - ich hab mir grade auch unsere ganzen Videos von Thailand angesehen und bin dabei nochmal auf diesen unglaublichen, unrealistischen und wunderschönen Moment gestoßen, als wir auf Koh Kood mit unseren Mai Tai's am Meer vor dem Sonnenuntergang saßen. Ihr erinnert euch? Ich hab doch im 1. Post erzählt, dass der ganzen Harmonie ein klein wenig entgegen gewirkt werden musste und der Moment vom Gesang der Zikaden untermalt wurde. Wenn ihr einmal hören wollt, wie das geklungen hat, dann schaut es euch an: CLICK. Jep, das war der Sound, der solange ertönt bis die Viecher verreckt sind.

P.P.S Ach wenn wir schon mal dabei sind...:
2. Video: CLICK (Unser Balkon auf Koh Kood inklusive meinem Stolperer)
3. Video: CLICK (Wie es sich so anfühlt unter Palmen zu liegen auf Koh Kood)
4. Video: CLICK (Unsere 1. Tuk Tuk Fahrt in Bangkok)
5. Video: CLICK (Der Affe beim Chill Out Restaurant)
6. Video: CLICK (Unsere Unterkunft auf Koh Pha-Ngan)

Lass doch noch ein paar liebe Worte da ❤

  1. Liebe Duni, ich bin total begeistert von diesem Blogbeitrag ������
    Die Fotos sind ein Traum, besonders wenn man sie im Webbrowsers betrachtet, in meinem Fall auf dem iPad, denn in dieser Größe kommen die Bilder noch viel besser zur Geltung. Du hast die Stimmung und das Gesehene ganz wunderbar anhand deiner Fotos wiedergegeben.
    Zuerst habe ich nur die Fotos betrachtet. Alleine die Fotos habe schon eine Geschichte erzählt - die Geschichte einer wunderbare Reise mit sehr viele, beeindruckenden Erlebnissen. Natürlich habe ich auch den Text gelesen - ganz toll geschrieben��
    Noch ein Wort zu einem Foto..der große Buddha hat mich schon sehr beeindruckt..
    Ich habe den Reisebericht von eurer Reise mit großer Freude und Begeisterung gelesen..��
    Liebe Grüße . . . Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps... die smileys wurden als Fragezeichen gedruckt :-(

      Löschen
    2. Meine liebe Rits ♥ Hab vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar! Ich hab mich wirklich ganz arg darüber gefreut :* Ich hab auch schon gemerkt dass meine Romane irgendwie nur für den PC geeignet sind :D Die Reiseberichte eskalieren irgendwie immer "leicht" - aber ich freu mich wirklich dass die Fotos so gut zur Geltung kommen ♥ Ich wünsch dir noch eine tolle Woche und freu mich über deine Begeisterung meine Liebe :*

      Löschen
  2. Was für ein wunderbarer Reisebericht! So schöne Eindrücke und Bilder, am Liebsten wäre ich sofort dabei gewesen, ein tolles Erlebnis!
    Liebe Grüße,
    Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank meine liebe Rahel ♥ Ich kann es dir nur empfehlen, das Land ist einfach wunderschön!

      Löschen
  3. Was für ein wundervoller Blogpost, mein Schatz! Danke für diese kleine Auszeit. Ich habe es soooo genossen und hab mich gleich dorthin versetzt gefühlt. Die Fotos sind ein Traum Bei den Religionen sprichst Du mir sowas von aus der Seele. Es gibt so viele Gemeinsamkeiten. Schade, dass das viele nicht sehen (wollen). Elefanten sind so wundervolle, faszinierende Tiere. Ich hatte viele Jahre lang eine Elefantenpatenschaft, bis der Kleine wieder ausgewildert wurde. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Nachmittag.
    Allerliebste Grüße sendet Dir
    Deine Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine süße Maus ♥ Hab vielen lieben Dank für deinen zuckersüßen und tollen Kommentar, ich hab mich so sehr darüber gefreut ♥♥ Ich freu mich auch dass dir der Blogpost so gefallen hat und ich dich ein bisschen verzaubern konnte :* Das mit der Elefantenpatenschaft ist ja mal süß!! Tolle Idee ♥ Ich drück dich ganz arg meine liebe und hoffe du hast noch eine zauberhafte Woche ♥

      Löschen
  4. Liebe Duni, ich hab deine Reise-Serie auf dem Blog voller Fernweh im Herzen verfolgt. Die Fotos sind so wunderschön, dass ich am liebsten sofort in den nächsten Flieger steigen würde. Lustigerweise war ich gestern beim Lieblings-Thai namens "Chiang Mai" essen :) Schon da habe ich mich mit meinem Freund darüber unterhalten, wie gerne wir im nächsten Jahr nach Thailand reisen würden. Allein schon wegen des herrlichen Essens ;) Wir fliegen im Dezember (noch so lange hin ... ) nach Taiwan - das erste Mal Asien! yay! Im kommenden Jahr steht dann Thailand ganz fest auf der Travel-List und dann werde ich mir deine Posts sicher nochmal zu Gemüte führen. Danke für die vielen Tipps und schönen Impressionen!

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Bonny ♥ Das bedeutet mir wirklich sehr, sehr viel hab vielen lieben Dank für das tolle Feedback! Ich find das immer schön wenn ich jemand nur durch die Bilder verzaubern und von einem Land überzeugen kann! Ich kann dir Thailand wirklich ans Herz legen es ist sooo eine Wahnsinns Erfahrung. Asien wird auf jedenfall krass werden, da kannst du dich schon mal drauf freuen meine Liebe! Ich danke DIR und wünsch dir noch eine tolle Woche ♥ :*

      Löschen
  5. Was für ein toller Post! ♥ Ich hab jetzt glaub eine halbe Stunde gebraucht um alles zu lesen, aber eeeegal.
    Die Fotos sind unfassbar schön, das in der Bambus-Allee und die Orchideen sind ja auch der Wahnsinn! Zur perfekten Untermalung hab ich mir während des Lesens den Mulan Soundtrack angehört und es hat wirklich super gepasst.
    Das mit den Elefanten hätte ich auch gerne mal gemacht. Die Tiere zu füttern und pflegen ist sicher eine unvergessliche Erfahrung.
    So meine Liebe, hab jetzt noch einen schönen Sonntagabend!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, meine Liebe! Tut mir Leid bei den Reiseberichten eskaliert es immer total und dabei hab ich schon 80% wieder rausgeschmissen und selektiert :D Aber ich freu mich trotzdem ganz arg dass du es bis zum Schluss ausgehtalten hast ;D Und ich hab mich ja auch mega gefreut dass du die Musik dazu gehört hast, das hat mich nämlich auch beim Schreiben total gefesselt *-* Ich danke dir für den tollen Kommentar meine Liebe und wünsch dir noch eine guuuute Nacht ♥
      Deine Duni

      Löschen
  6. Ein richtig schöner Blogpost. Schade, dass die "Serie" schon wieder zu Ende ist, aber du mit deinem Hut und dem schwarzen Kleid passen einfach so gut in die Fotos und die Kulisse. :)

    Ich glaube, ich hätte bei dem Markt auch richtig viel gekauft, nur das Übergepäck....

    Hab noch einen wunderschönen Tag :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen lieben Dank meine Liebe ♥ Ja ich bin irgendwie auch ein bissi Traurig dass es jetzt "vorbei" ist... aber ich träume mich immer mal wieder gerne an den weißen Traumstrand :) Ich freu mich aber dass dir der Post gefallen hat ♥ Hab noch eine schöne Woche :*

      Löschen
  7. Haha, das kleine Mädchen mit den Tauben! Wie niedlich. ;)
    Und solche Märkte fand ich auf Bali schon immer total faszinierend. Was da alles los ist... wie voll es ist. Wow.
    Das mit den Himmelslaternen stelle ich mir aber sehr, sehr märchenhaft vor!!! Kein Wunder, dass das ein Highlight für dich war.
    Perfekter Abschluss eben!

    Am Anfang macht sich doch keiner Gedanken über das richtige Licht. Das war auch bei mir so. Das fällt einem anfangs nicht mal wirklich auf... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, ich fand die auch so süß ich hab glaub ich 1000 Fotos nur von ihr gemacht :D ♥ Hab vielen lieben Dank, du hast auch wirklich Recht - das Ganze war einfach nur märchenhaft ♥ :)

      Löschen
  8. Ohh I've enjoyed this post so muchh! The photos are i n c r e d i b l e!

    My fave's are the bells, and the one above, of you and the hat.. :)

    You're so talented for blogging, and I'm so proud to follow you! hehe I just love that you put such effort, and it really looks good, it's not just few words, few photos and done..

    Hugs & Kisses,

    Jovan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww my dear Jovan ♥ You are so kind thank you VERY VERY much for this great compliment and the kind words! I totally appreciate that and this makes me really happy that you do the effort to write me this (Even if I'm writing in german...) A lot of hugs & kisses to you! ♥

      Löschen
  9. Also Chiang Mai steht nun definitiv auf meiner Wunsch-Reise-Liste!
    Die Bilder sind so wunderschön und du hast einem richtig Lust gemacht dorhin zu reisen, obwohl Thailand bisher keine Reiseziel für mich war...
    Vielen lieben Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du liebe! :D Das freut mich wirklich, Chiang Mai ist so eine tolle Stadt! Dann hab ich ja mein Ziel erreicht ;D Ich wünsch dir noch eine tolle Woche ♥

      Löschen
  10. Vielen Dank für deine lieben Worte zum letzten Text!
    Amsterdam steht auch schon lange auf meiner Liste! Da möchte ich zu gerne mal hin. Aber vor ein paar Jahren war mal ein Trip geplant und dann ist meine Schwester krank geworden... die ganze Sache war schon geplant, aber wir musste halt leider absagen. Mit einer Freundin ist das dann im letzten Jahr auch nichts geworden. Echt schade. Meine Pläne von damals hätte ich noch alle. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die Fotos sind wirklich ein Traum! Danke, dass du uns an Deiner Reise teilhaben lässt. Chiang Mai muss man einfach mal mit eigenen Augen gesehen haben, es ist auf jeden Fall eine Reise wert. Das Rollerfahren kostet einen zwar sehr viel Überwindung, wenn man das Verkehrschaos das erste Mal sieht, aber es lohnt sich tatsächlich. Man kann so viel flexibler auf Erkundungstour gehen und sobald man sich daran gewöhnt hat, macht es auch Spaß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viiielen lieben Dank für die lieben Worte meine Liebe! Ich hab mich echt über das tolle Feedback gefreut :* Ich bin auch voll deiner Meinung, das Roller fahren ist zwar Anfangs echt etwas schockierend aber wenn man einmal drin ist, macht es einfach nur Spaß :)

      Löschen
  12. Wunderbare Aufnahmen! Vor allem das Bild mit den Glöckchen!

    Neri

    AntwortenLöschen