TRANSLATE THIS!

Dienstag, 29. November 2016

Thailand: Die Planung & Vorbereitungen für das große Abenteuer

Hallöchen meine Lieben Naaaa - seid ihr schon im totalen Weihnachtsfeeeeeeva? Ja? Sehr gut, ich durchbrech nämlich jetzt mal den Glühwein-Bokeh-Winterwonderland-Kreis und sorge für den notwendigen Kontrast! Wer meine Reiseberichte kennt, weiß, dass ich da nämlich immer ein kleeeein wenig eskaliere und sozusagen einen Unendlichkeits-Scrollbalken erschaffe. Dem möchte ich nun entgegen wirken indem ich das Ganze splitte und kleinere Posts verfasse Und jetzt alle so: Yeah! Endlich hab ich auch mal Lust den ganzen Blogpost zu lesen statt nur den 1. Absatz!

(Im nächsten Post wird es auch wieder ganz weihnachtlich, versprochen! Ich wurde nämlich grade eben ganz dreist vom Herzensmann manipuliert, er so:"Ich hätte jetzt so richtig Lust auf Cookies. Schatzi, warum backst du eigentlich nicht mehr so leckere Kuchen? Bei uns in der Arbeit gibt's einen, der bringt ständig irgendwelche Kuchen mit weil seine Frau so gerne backt." Sowas kratzt dann natürlich stark an meiner sporadischen Hausfrauen-Ehre! Eine Minute später hatte ich diese Frau dann zu meiner Erzkonkurrentin erkoren und ein weihnachtliches Kuchenrezept entwickelt, was bloggbar ist! CLICK)

Thailand Planung Reise Vorbereitung Insel Hopping Tipps
Jetzt aber ohne große Umschweife direkt zum eigentlichen Inhalt, der Post soll ja kurz und schmerzlos sein! Der Ursprung der Reise (fängt ja schon mal gut an...) lag in dem Verlangen, einmal weiße Sandstrände unter den Füßen zu spüren, ein türkis-klares Meer vor den Augen zu haben und unter RICHTIGEN Palmen in der Hängematte zu liegen! Gut, mein ursprünglicher "Lass mal auf die Malediven reisen, da soll's ganz nett sein"-Vorschlag wurde zuerst vom Herzensmann belächelt und anschließend von meinem Bankberater. Es gab aber zum Glück noch die bezahlbare Alternative: Thailand - das bis jetzt größte Abenteuer für uns!

Es gibt natürlich die Sorte Mensch, die sich einfach ihren Eastpack schnappen, abends ein Bier trinken, anschließend spontan zum Flughafen fahren und mal eben kurz nach Thailand fliegen, wo sie Cocktail-schlürfend den Trip ihres Lebens haben, während im Hintergrund"If you like Piiiinaaaa Coladas..." läuft.
Und dann gibt es so Leute wie mich, die aus der Vorbereitung & Planung einen ganzen Blogpost verfassen können, um das Beste aus dem Urlaub rauszuholen weil sowas ja auch Geld kostet. Viel. Geld.

Blonde Frau Locken Fenster

Donnerstag, 17. November 2016

Minimalistische Winterdeko & Chilli-Honig-Nüsse als Geschenkidee

Wow - das hat jetzt wirklich ne halbe Ewigkeit gedauert bis ich diesen Blogpost mal fertig hatte. Ich fühl mich schon ganz schlecht. Von meinen damaligen, regelmäßigen 4 Monster-Blogposts im Monat zu:"Ok. Wenn ich es jetzt schaffe, aus der Badewanne zu kriechen und endlich damit aufhöre Nick von New Girl anzuhimmeln schaff ich es vielleicht noch 'Heyyyyy meine Lieben!' zu schreiben. Läuft bei mir!" Gut ich hab schon mal 6 Zeilen geschafft, soweit so gut!

Minimalistische Weihnachtdekoration Tannenzweige selber machen

Die Konzentration liegt aber faktisch auch bei -100% weil der Herzensmann nebenbei TV schaut, da kommt dann Desperate Houswives (was dann letztendlich von mir geschaut wird), dann kommt ne Werbung mit einem Remix von einem meiner Lieblingssongs (das wird dann erstmal auf Youtube gesucht und frustriert festgestellt, dass der Remix total nervt.) und dann finde ich auf einmal ein t-o-t-a-l peinliches Video von Sarah und Pietro auf Facebook - oh well, sagen wir's so: Ich kam, schrieb und vergaß was ich sagen wollte.

(Und so ganz ohne einen falschen Eindruck vermitteln zu wollen, aber wie schon gesagt läuft das mit ne'm Glas Rotwein wesentlich besser. Hemingway ist der beste Beweis dafür, aber da mein Körper von den Impfungen komplett außer Gefecht gesetzt wurde, muss ich da jetzt nüchtern durch.)

Chilli Honig Nüsse aus dem Ofen Rezept

Ich denk mir dann immer, das Regelmäßigkeit ja auch zum Erfolg eines Blogs führt, aber dann haut mir mein "The-Concept-Post" wieder mental eine runter und klein Duni befindet sich wieder auf den Boden der Tatsachen *düdüm* In den letzten Wochen war hier nämlich pures Chaos und ich hatte ehrlich gesagt nur darauf gewartet bis das Herzensmännlein mal wieder nach Berlin düst, damit ich ein komplettes WE für Mädelstreffen, Blogpost-Vorbereitungen und Blogfotos haben kann!