Apfel-Zimt-Vanille Crumble à la Mama ❤

Hallöchen meine Zuckerschnuten! Heute gibt es wieder ein Stück Heimat und es folgt mein zweiter Versuch etwas Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen! Die ist nämlich sowas von überhaupt gar nicht präsent, weil sie von unseren Reisevorbereitungen hemmungslos weggedrängt wird. Hier ist weder die Wohnung geschmückt, noch läuft meine Christmas-Playlist auf Spotify und wir stürmen auch nicht an einem Samstag ins Kaufhaus um wieder ganz viele von diesen "Wir-schenken-uns-dieses-Jahr-nichts-gell!" Geschenken zu besorgen. Manchmal möchte ich nämlich lachend in eine Kreissäge rennen, wenn sich der Herzensmann seinen Wunsch wieder kurz vor Weihnachten selbst erfüllt hat.

(Er macht das dann so á la: Warum leckt der Hund seine Eier? Weil er's kann.)

Apfel Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept
Meine liebe Mutti spürt das mit ihrem ultimativen Mutterinstinkt-Sensoren auch schon aus der Ferne, denn es ergab sich folgendes Highlight: Freitag Abend, 17 Uhr. Ich starre wieder mit meinem ultra-hoch-konzentrierten Todesblick auf den Monitor, weil der Kunde vor dem Wochenende nun doch noch die 100. "finale" Design-Anpassung haben möchte und das Logo leider noch nicht so bunt ist, wie das von Instagram. Auf einmal drückt mir dann meine Kollegin ein Päckchen in die Hand, mit Glitzersternen auf dem Karton, die wundervolle Handschrift meiner Mutti auf dem Etikett, und von innen strahlen mich selbstgemachte Schokocrossis an, die wunderhübsch verpackt sind *dahin schmelz* Ehrlich ich hätte sofort losheulen können als ich das Stück Heimat in meinen Händen gehalten habe!

*Im Arbeitsordner sehen meine Dateien dann übrigens auch immer so aus: CLICK

Apfel Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept Zimt
Und weil ich dann eh schon so auf dem "Mimimi-ich-will-jetzt-sofort-nach-Hause-und-meine-Mami-knuddeln"-Trip war, brauchte ich noch ein weiteres Gericht von ihr! Ich hab das vor einem Jahr in meiner Heimat probiert und war SOFORT verknallt! Seitdem steht es nun auf meiner "Darüber-musst-du-bloggen-Liste", blöd nur, dass ich dann über ein halbes Jahr pausiert hab, nech!

Also, ist das nun auch ein kleiner, weiterer Versuch so eine perfekte Hausfrau wie meine werte Mami zu werden. Auf Familientreffen bin ich nämlich immer die "Klein-Susi", da ich meiner Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten bin. Leider, hab ich aber weder ihr Smalltalk-Talent geerbt, noch ihre Haufrauen-Aufmerksamkeit.

Apple Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept
Deswegen scheint es auch oft so, dass der Herzensmann und ich die Rollen getauscht haben. Er sieht, hört und bemerkt ALLES wie ein Adler auf höchster Anspannung, während ich hingegen schon mega stolz darauf bin, wenn ich das Rotweinglas erfolgreich auf den Couchtisch abgestellt habe, OHNE etwas zu verschütten. (Darüber ist er dann übrigens auch immer ganz stolz...)

So funktionieren wir zwar trotzdem perfekt zusammen, aber es ist manchmal etwas merkwürdig wenn ich in der Küche das Essen zubereite, dabei einmal ganz spitzbubenmäßig in die Chipstüte greifen möchte und er dann aus seinem Arbeitszimmer rüber ruft:"SCHATZ! Was isst du denn jetzt wieder vor dem Essen! Leg die Chipstüte weg!"
Und ich so:"Waf? Wiefo? Ich effe doch gar nifts!"

Apple Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept
Oder wenn er alles immer hinterfragt und ich diejenige bin, die darauf total genervt "Jaaa, keine Ahnung, mach ich irgendwann." antwortet. Er möchte bei sowas ja eigentlich immer das exakte Datum, die Uhrzeit und am liebsten noch das Jahr wissen, aber wie er selbst es schon so schön sagt sind meine sporadischen Lieblingswörter "Man" und "eigentlich. Á la: "Das müsste man ja eigentlich machen..."

Meistens, wenn er mich dann wieder ertappt von wegen "Schatz hat du schon den neuen Mörser bestellt?" Konter ich ganz zuversichtlich mit:"Wichtig ist doch, dass wir alle gesund sind." Funktioniert aber irgendwie nie, also ist das hier definitiv kein Tipp für den Alltag.

Apple Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept
Das heutige Rezept ist zwar nicht mega innovativ aber dafür wirklich super lecker und es weicht etwas von dem Standard-Omi Rezept ab. Eines der Gründe warum ich das Essen von meiner Mami nämlich so liebe ist, weil sie gern auch neue Sachen ausprobiert oder Altbekanntes abwandelt und die neuen Foodtrends mit einfließen lässt! Und weil ich Unmengen von gepufftem Quinoa noch übrig hatte, habe ich das auch gleich noch mit verarbeitet! Deswegen gibt es jetzt ein Apfel-Zimt-Vanille Crumble á la Mami und Duni

Für 2 kleine Förmchen braucht ihr:

    Für das Crumble:
  • 3 Bio-Äpfel
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 gehäufte EL Haferflocken (oder Buchweizen, Dinkel ... etc.)
  • 2 gehäufte EL gepuffter Quinoa
  • 1 gehäufte EL gehackte Nüsse
  • 1 gehäufter EL gepuffter Amaranth
  • 1 EL Ahornsirup  oder / und Honig
  • 2-3 EL Kokosöl nativ
  • TOPPINGS
  • 1 kleine Packung griechischer Yoguhrt
  • optional etwas Vanille, Honig und Zitrone
Wer's nicht vegan mag, kann hier natürlich auch Butter statt Kokosöl nehmen, das schmeckt auch sehr, sehr gut! Allerdings kann ich das Kokosöl wirklich empfehlen, warum erfahrt ihr ganz unten! Bei dem Crumble kann man auch alles mögliche noch mit reinmischen, wie Sesam, Kürbiskerne, Brotkrümel oder Leinsamen! Lasst eurer Kreativität da freien Lauf :)

Apple Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept low carb
1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die Äpfel gut waschen und trocken reiben. Dann vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Alles mit dem Vanillezucker und dem Zimt vermengen, beiseite stellen und etwas ziehen lassen.

3. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und anschließend den Ahornsirup / Honig und das Kokosöl dazugeben. Alles mit den Händen zu Streuseln verkneten.

4. Dann zuerst die Apfelstücke in die Auflaufform geben und darauf dann die Streusel verteilen. Den Crumble auf mittlerer Schiene für ca. 35-40 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun und die Äpfel weich sind.

Apple Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept
Soooooo good, sag ich euch! Ich esse das Crumble ganz gerne mit purem, griechischen Joghurt weil ich zu etwas Süßem nicht noch mehr süß vertrage. Aber allen Naschkatzen empfehle ich sogar den größten Foodporn ever dazu: Vanilleeis! Yeah! Ich möchte zwar allein bei dem Gedanken schon brechen, aber ich will euch das jetzt auch nicht schlecht reden, nech ;D

Sogar der Herzensmann war begeistert obwohl er warme Äpfel absolut nicht ausstehen kann! Also probiert es unbedingt mal aus, ich hab die Schüssel auch weginhaliert obwohl ich ja eigentlich eine Chipstante bin! Hier das Beweisfoto: CLICK

Apple Crumble Kokosöl Quinoa Vegan gesund Rezept
So, und jetzt nochmal in schön :D
Noch ein kleiner Tipp von meiner Mutti: Es ist weeeesentlich gesünder mit Kokosöl zu Backen oder zu Braten anstatt mit den herkömmlichen Ölen und Fetten! Im Gegensatz zu den vielen anderen Ölen, die bei der starken Erhitzung ungesunde Stoffe & ungesättigte Fettsäuren entwickeln können, ist das native, kaltgepresste Kokosöl sehr hitzebeständig und behält dadurch auch seine guten & wertvollen Eigenschaften beim Braten! Der Kokosöl-Geschmack sticht meiner Meinung nach auch gar nicht so raus :)

Für was verwendet ihr Kokosöl? Und was ist euer absolutes Winter-Heimat-Rezept? ❤

Weil ich endlich einen richtig guten & gesunden Rhytmus für meine Blogposts & Vorbereitungen gefunden habe, werde ich dazu auch noch einen Post veröffentlichen bevor wir dann letztendlich 3 Wochen nach Thailand abhauen! Habt es fein meine Lieben und eine schöne Woche



EDIT: Wunderbar. Die Weihnachtsstimmung ist sogar SO weit von uns entfernt dass ich gar nicht gemerkt habe, dass heute ja Nikolaustag ist. Also jetzt aber ganz schnell: HAPPY NIKOLAUSI ❤

Kommentare

  1. Ooooh. Super Rezept! Wird gleich mal gespeichert!
    Kokosöl verwenden wir z.B. bei unserem Granola. Sehr lecker und kann ich nur empfehlen. Rezept gibt's bei mir auf dem Blog ;)
    Übrigens ist es immer super, wenn man sich in einer Beziehung immer ein wenig ergänzt. Ich mach bei uns z.B. immer alles schmutzig und der Herzmann räumt auf ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir meine Liebe ❤ Freut mich riesig dass es dir gefällt :* Das mit dem Granola wäre ne super Idee für den Müslifanatiker aka. Herzensmann :D Haha, so eine Situation hätte ich auch mal gerne! Das klingt sehr harmonisch meine Liebe ;D

      Löschen
  2. Ohhh allein der Name "Apfel Zimt Vanille Crumble" wie geil ist das. Sowas will ich jetzt :( Aber das Rezept ist auch gar nicht so schwer, den Quinoa könnte ich daheim auch selber puffen, den Rest hab ich eigentlich zu Hause. Das kann echt nur gut schmecken! Und ich kann mir vorstellen wie du dich über das Päckchen gefreut hast! Meine Mama wohnt ein paar tausende km von mir entfernt und manchmal will ich einfach nur ihre Kürbissuppe aber ja die kann sie mir nicht einfach mal hier her schicken haha

    Die Fotos sind übrigens wahnsinnig toll !

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at, posterlounge Gewinnspiel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich kann dich gut verstehen meine Liebe ;D Immer wenn ich die Headline lese will ich sofort loslegen und reinhauen! Das Rezept ist wirklich ganz easy und rucki-zucki fertig! Ich mag's nicht wenn ich erst stundenlang etwas vorbereiten muss bevor ich essen kann :) Ich kann's dir wirklich empfehlen, es schmeckt einfach sooooooo gut und weihnachtlich ❤
      Ich musste auch echt schmunzeln weil ich die Kürbissuppe von meiner Mama auch WAHNSINNIG liebe! Die Mutti's können das einfach immer am besten gell? Ich hoffe du kannst deine auch bald wieder sehen ❤

      Danke für die lieben Worte! Das motiviert ganz arg :*

      Löschen
  3. Das klingt wirklich sehr verlockend, meine süße Maus ❤ Sag Deiner Mama lieben Dank für das Rezept ❤ Mir läuft die Zeit im Moment viel zu schnell, hab auch noch gar keine richtige Weihnachtsstimmung, hab noch sooooo viel zu erledigen. Das ist doch wunderbar, dass ihr beide euch so toll ergänzt ❤ Liebste Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ganz lieben Dank mein Schatzilein ❤ Das werd ich ihr ausrichten, da freut sie sich bestimmt ganz arg! Das mit der Zeit kann ich wirklich so sehr nachfühlen, mir geht das ganz genauso! Auch so ganz ohne Weihnachtsstress haben wir jeden Tag einen richtig vollen Terminkalender... ich drück dich ganz lieb und hoffe du kannst etwas entspannen! Danke für deine lieben Worte :*

      Löschen
  4. Ich kann niemals so eine gute Hausfrau wie meine Mama werden... denn: die kann auch nicht kochen. Von wem soll ich es also lernen? ;) Na gut, man muss zugeben: ungesund gekocht hat sie noch nie und sie wird auch immer besser. Aber sie mag es einfach nicht und hat das leider an ihre Töchter weitergegeben. Der Freund meiner Schwester muss da schon immer lachen und kocht nur noch selbst...
    Ich bin mal gespannt, was bei unserer traditionellen, gemeinsamen Backaktion dann entstehen wird... :D

    Dankeschön für all deine lieben Worte zu der kleinen Story von meinem Papa. Du kannst dir denken: der hat sich auch über all die Kommentare gefreut und sein Ego ist sogar noch ein bisschen weiter gewachsen. ;) Na ja, darf auch mal sein. Immerhin, wie bei dir, ist er auch mein Held (und der meiner Schwester). Auf ewig. ;)

    Der Dieb wurde übrigens schon gesucht... der war schon bekannt und hatte einige Vorstrafen...

    Haha! Wie cool! Ich liebe ja Justin Cronin's Bücher. Ich lese "Der Übergang" eigentlich nur noch mal, weil doch sein neues Buch rauskam und ich das erste damals sofort gelesen habe. Ist ja nun schon einige Jahre her und da so viele Personen vorkommen etc. wollte ich es noch mal gelesen haben (was echt so gut wie nie vorkommt). Ich mag's immer noch total gern, lese gerade den zweiten Teil und freu mich schon mega auf den letzten.
    Wie kam's denn dazu? Wo arbeitest du? ;) (wenn ich so neugierig sein darf).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha :'D Also innerlich hab ich's ja auch schon aufgegeben aber irgendwie versuch ich es trotzdem immer wieder. à la, mit dem Kopf gegen die Wand und so, nech! Tradiotionelle Backaktion klingt aber trotzdem fabulös und sehr weihnachtlich ❤ Wünsch dir da viel Spaß Liebes!

      Hihi, ja ich musste echt auch schmunzeln nachdem ich das Cover bei dir so verdattert angestarrt habe :D (Hilfe meine Arbeit holt mich ein XD) Jep, genau wegen dem neuen Buch sollte dann auch eine neue Webseite her und der Verlag hat sich dann an meine Agentur gewendet :) Ich arbeite bei cwerk / catenate :) Das Problem ist immer, wenn ich eine Webseite für einen Autor anlege (Für Michael Robotham und Andreas Gruber haben wir auch die Webseite gemacht) dann bin ich davon schon längst übersättigt weil ich im Grunde alles schon weiß und das jeden Tag gesehen habe. Das ruiniert dann das Buch etwas für mich. Zum Glück hat sich J.K. Rowling noch nicht bei uns gemeldet :DDDDDDDD Natürlich darfst du fragen Liebes :*

      Löschen
    2. P.S. Ich wollte das eigentlich noch unter deinen Post schreiben aber Wordpress hat mich nicht gelassen :(

      Löschen
  5. Meine liebe Duni,
    das sieht mal wieder soooo so lecker aus! Und dann noch mit so gesunden Zutaten - ich bin begeistert :)
    Deine Fotos sind ein Träumchen und die winterlichen Farben und Accessoires erst recht <3
    Fühl dich gedrückt und geknuddelt
    deine Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Lea ❤ Hab ganz lieben Dank für deine lieben Worte, ich freu mich dass dir der Post gefällt :* Dicken Drücker ❤

      Löschen
  6. Endlich komme ich hier auch noch zum Kommentieren: Also das Rezept ist schon abgespeichert und wird auf jeden Fall über die Feiertage gemacht. Man kann schließlich nicht nur von pappsüßen Plätzchen und Kuchen leben und so Bratäpfel oder Crumble liebe ich eh (besonders Crumble, da habe ich auch einige Rezepte aufm Blog) :D
    Ich werde aber vermutlich noch ein paar getrocknete Cranberry reintun, weil ich die Kombi aus Äpfeln und Cranberries sehr mag. Und ich bin schon gespannt wie sich der Quinoa als Streusel macht :)
    Hach, das passt ja wieder, ich bin nämlich auch eine absolute Niete im Small-Talk und ehrlich gesagt hasse ich dieses belanglose Blabla, aber umso besser, dann können wir beide, gleich zur Sache kommen, wenn wir uns mal treffen^^
    Hab einen schönen Feierabend und fühl dich gedrück!
    Deine Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke dir meine Liebe für deinen süßen Kommentar ❤ Ich kenn das selber, wenn man unter der Woche schon so viel zu tun hat kommt man sonst einfach zu nichts... Ich freu mich riesig dass du das Rezept probieren möchtest ;D Dein Crumble muss ich mir auch gleich mal angucken :> Ich kann dir das gepuffte Quinoa echt empfehlen das schmeckt super und ist auch sehr gesund *doppel-yeah!*

      Hahaha, ich musste so schmunzeln! Am liebsten würd ich dir jetzt direkt darauf ein High-Five geben :'D Sehr geil meine Liebe! Gleich zum Punkt, ohne viel blabla, da bin ich sofort dabei! Für sowas bin ich immer seeeeehr dankbar :'D

      Ich drück dich ganz lieb zurück meine Süße ❤

      Löschen
  7. Richtig leckeres und einfaches Rezept mal wieder. :)
    Ich kann verstehen, wenn du nicht in Weihnchtsstimmung kommst, mit einer Thailand Reise würde mir das auch nicht so leicht fallen.

    Aber der Post ist trotzdem richtig schön weihnachtlich und vor allem lecker geworden.

    Uuuund bevor ich es vergesse, ich finde dein neues Blogdesign echt schön, habe ich dir nämlich noch gar nicht gesagt.

    Lg. und fühl dich gedrückt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ganz lieben Dank meine Liebe ❤ Ich hab mir auch ganz dolle Mühe gegeben etwas weihnachtlich zu schreiben ;D Ist aber wirklich verdammt schwer so ohne Winterwonderland im Ohr! Und danke für das Kompliment, das freut mich wirklich ganz arg! :) ❤ Dicken Drücker zurück!

      Löschen
  8. Huhu meine liebe Duni,

    Mmmhhhh das schaut wirklich richtig lecker aus! Und Mama-Heimat-zu-Hause-feeling-Rezepte sind doch einfach die besten! :-) Ich liebe Crumbles aller Arten, aber mit Kokosöl habe ich ehrlich gesagt noch nichts gebacken. Irgendwie steh ich gar nicht auf Kokos-Geschmack, aber wenn man das Öl nicht so sehr durchschmeckt muss ich ihm vielleicht doch mal eine Chance geben? Das Rezept hört sich auf jeden Fall super lecker an!
    Und meine Liebe, ich freu mich so, dass du wieder bloggst! <3

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende :-*
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dörthe ❤ Hab ganz lieben Dank für deinen süßen Kommentar :* Ich hab mich wirklich gefreut! Ich kann dir das mit dem Kokosöl echt empfehlen, man schmeckt den Kokos Geschmack kaum raus und es ist einfach soooo viel gesünder! Ich hoffe es schmeckt dir :*

      Ich wünsch dir noch eine tolle Woche ❤

      Löschen
  9. Ah, das kann ich mir vorstellen! Ich kenne das von mir. Wenn ich dann mit der Bearbeitung einer Strecke fertig bin, kann ich die Bilder eigentlich auch schon wieder nicht mehr sehen... man starrt halt zu viele Stunden darauf...
    Von Andreas Gruber habe ich übrigens auch schon ein paar Bücher gelesen. :P
    Kriegst du dann Sachen auch früher zu lesen? :P Das würde mich ja reizen. Haha.

    Dafür muss der Kooperationspartner dann mehr zahlen! ;) Na ja, vielleicht fällt mir mal wieder was ein, wo ein GIF gut dazu passen würde. Aber generell ist das echt zu viel Arbeit... einfach schrecklich. Die Sequenz hatte ich noch relativ schnell fotografiert (Betonung liegt auf relativ), aber die Arbeit danach war auch echt doof. Und am Ende war alles fertig, aber die Datei eifach nur riesig (klar, hab's mit meiner Arbeitskamera fotografiert). Irgendwann lies sich die auch gar nich mehr weiter komprimieren... hab definitiv was dabei gelernt!

    Das ist ja bei Eltern generell so eine Sache. Die können sich die Dinge halt auch selbst kaufen und meistens ist es ihnen gar nicht so recht, wenn die eigenen Kinder viel Geld ausgeben.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen