REZEPT: Vegane Brownies mit Avocado

Hier kommt nun ein Post für meine Veganer-Freunde! Ihr habt nämlich wieder ganz fleißig für #loveofbaking abgestimmt und es wurde ganz schön knapp! Low Carb hatte die meisten Stimmen, danach kam gleich Herzhaft, Fruchtig und Vegan. Also hab ich mich mal wieder an ein veganes Rezept für euch heran gewagt, da ich auch selbst gerne mal vegane Gerichte probiere, aus reiner Neugier und Lust nach etwas Neuem! Rausgekommen sind super leckere Vegane Avocado-Brownies! Bevor ihr jetzt "eww" macht, wartet ab! Selbst meinem Lieblingsmann haben sie geschmeckt, dabei kommt von ihm immer der Satz "Warum kann es nicht was Normales sein!" wenn ich erwähne das es eine vegane Form wird. Wir waren wirklich positiv überrascht, und ich werde sie definitiv öfters machen, vor allem wenn mal wieder einer dieser "tollen" Eier Skandale das Land überflutet. Ich hab mich auch zum ersten mal an eine etwas "Dark Mood Photography" heran gewagt, aber 100% zufrieden bin ich damit noch nicht, mich stört diese leichte Körnung. Ich schätze jetzt bin ich wirklich dazu gezwungen mich mit ISO, Belichtung und Blende richtig zu beschäftigen... hmpf.

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Ich habe sie gleich gestern zubereitet damit ich auch noch Anfang dieses Monats für #loveofbaking einen Post für euch einreichen kann. Wir waren gestern auf einer ewig langen und schönen Fahrrad-Tour quer durch München, und obwohl ich diejenige von uns Beiden bin, die hier in Bayern geboren wurde und schon mehrere Jahre in München lebt - war ich auch diejenige, die ständig "Whoa wie geil, hier war ich noch nie, wie toll sieht das denn - OHHH - guck mal das sieht ja genauso aus wie in meiner Heimat!" von mir gegeben habe. Ich habe also den Touri-Part übernommen, während mein persischer Prinz, der erst seit 2 Jahren hier wohnt, immer ganz cool sowas wie "Ja nice, hier war ich mal grillen" rausgehauen hat. Ich sag's euch, ich liebe München, so viele schöne, grüne Ecken! Da mein Lieblingsmann ein Stadtjunge ist, und ich ein Dorfmädchen diskutieren wir immer über unsere Zukunft, aber falls er eine Altbauwohnung mit grüner Umgebung hier findet bin ich auch in der Stadt mit dabei!

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Zurückgekehrt, sind wir dann mit einem breiten Honigkuchenpferdgrinsen, inklusive ordentlichen Schürfwunden, da es mich natürlich einmal ordentlich hingefetzt hat. Ich trage seit ich denken kann den Rennsemmel-Titel. Mein Freund ist die ruhige und überlegte Seite von uns, deswegen wurde er einfach irgendwann zu langsam für meine Welt, sodass letztendlich mein Vorderreifen sein Rückreifen geküsst hat. Romantik war aber nicht vorhanden als ich mit 'ner Entenschnute mir anhören musste, dass der Herr es schon lääääängst hat kommen sehen dass sowas passiert. Immerhin bin ich auch damals hingeflogen als wir versucht haben uns während des Fahrradfahrens ein Bussi zu geben, und mich haben auch damals die Enten angegriffen als wir zum zweiten mal im Park Fahrrad gefahren sind. Ich bin anscheinend dafür prädestiniert hinzufliegen wenn wir mit dem Fahrrad unterwegs sind.


Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Bevor wir aber losgedüst sind, habe ich fleißig gebacken! Ich mache ja immer etwas mehr um dann den Rest mit in meine Arbeit zu nehmen. Zuhause lag dann eine Nachbarin auf dem kleinen Gartenstück direkt vor unserem Fenster, und weil wir hier noch niemand kannten wollte ich ihr ein paar Brownies anbieten. Warum auch immer, erwähnte ich natürlich das es vegane Brownies sind. Ich war dann ganz verwundert als sie anschließend 3x gefragt hat, ob es OK wäre wenn sie später hier grillen würden. Mir ging dann erst ein Licht auf als mein Freund in die Küche kam.

"Schatz, es ist kein Wunder dass sie uns nicht zum Grillen eingeladen haben. Du hast schon so ein bisschen die Vollblut-Öko-Veganerin abgegeben mit deinen Veganen Brownies, und dem Regenwasser was du extra für deine Blumen sammelst. Da hat dann nur noch gefehlt, dass du ihren Grill böse anguckst und ihr Tofu vor die Füße schmeißt."

Nun gut, war alles keine Absicht!
Hui, jetzt bin ich aber ganz schön abgeschweift! Excuse moi ~ Aber ein bisschen Hintergrund Info ist vielleicht ganz unterhaltsam! Ich weiß nicht ob die Nachbarin es jetzt nur aus Höflichkeit gesagt hat, aber ihr haben die Brownies - hoffentlich - auch geschmeckt. Aber da es meinem persischen Clown Prinzen auch geschmeckt hat, und er sowas sonst nie sagt, ist das für mich nun eine Geschmacks-Garantie!



Ihr braucht für die veganen Brownies:

  • 1/2 Avocado (oder etwas mehr wenn es eine kleine ist!)
  • 60 ml Rapsöl
  • 120g Weizenmehl
  • 60g Kakaopulver, ungesüßt
  • 110 g Zucker
  • 55g Rohrzucker
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 200 ml Wasser
  • 85g Schokolade, zartbitter, vegan
Zuerst wird der Ofen auf 180°C - 200°C vorgeheizt, und ein kleines Backblech mit Backpapier ausgelegt. Meins war ca. 20 x 26 cm groß und hat ausgereicht. Es geht aber auch ein etwas kleineres wie zum Beispiel 16 x 26 cm. Die Avocado wird mit einer Gabel zerdrückt und erst mal zur Seite gestellt. Die Zartbitterschokolade wird in Stückchen gehackt, und die ganzen trockenen Zutaten werden in einer separaten Schüssel miteinander vermengt.

Dann vermischt ihr das Öl mit der Avocado und rührt alles durch bis es schön flüssig ist. Dann kommen die trockenen Zutaten hinzu, und nach und nach auch das Wasser. Wenn ihr merkt euer Teig ist zu trocken, einfach noch etwas Wasser nachkippen. Am Ende sollte ein schöner, cremiger Brownie-Teig entstanden sein. Zum Schluss gebt ihr dann die Schokoladenstückchen hinzu.

Der Teig wird dann in das Backblech gefüllt, und mit einem Teigschaber wird dann alles schön glatt gestrichen, sodass ihr am Ende eine Brownie-Decke habt. Diese kommt dann für ca. 20-30 Minuten in den Ofen. Ich habe alle 10 - 15 Minuten immer wieder mit einem Schaschlik-Holz-Spieß in den Teig gepieckst, um zu gucken ob der Teig noch zu klebrig ist. Meiner hat erst nach 30 Minuten nicht mehr am Holzspieß geklebt, wenn das der Fall ist könnt ihr die Brownies rausholen. Prüft das unbedingt erst bevor ihr die Brownies aus dem Ofen holt, wenn noch Teig am Holzspieß kleben bleibt müssen sie noch etwas weiterbacken.

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Holt dann das Backblech raus und lasst die Brownies GUT abkühlen bevor ihr sie aus dem Blech holt und anschließend zuschneidet. Sie sind nicht so fest und krümelig wie die "normalen" Brownies, deswegen seid da lieber etwas vorsichtig. Ganz einfach und fix, schon habt ihr super leckere, vegane Brownies! Low Carb sind sie jetzt vielleicht nicht unbedingt mit dem Mehl und dem Zucker, aber ich habe mich immerhin auch eher für ein veganes Rezept entschieden. Ich finde es immer wieder mal gut, wenn man versucht auf tierische Produkte zu verzichten. Ich könnte das zwar niemals mein Leben lang machen, aber ab und zu ist es sicher etwas Gutes!

Und auch wenn das mit der Avocado etwas komisch klingt, war die ganze Sache echt lecker! Man schmeckt sie am Ende überhaupt nicht raus, sondern viel eher die leckere Schoki! Wer bekommt jetzt auch gerade ganz urplötzlich das unheimliche Verlangen nach Schokolade? Auch wenn es jetzt nicht Vollblut-Vegan ist, finde ich dass es keine bessere Schokolade als die von Lindt gibt. Ich hab wirklich viele verschiedene Sorten probiert aber: Lindt for the win! Ich brauche davon einfach jeden Morgen ein Stück

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Ich bin auch jetzt schon an einem Punkt angelangt, wo ich den "She loves earl grey"-Spruch auf meiner Tasse etwas bereue. Als ich nämlich meine Kaffee Kanne geschrottet habe, indem ich sie ganz faul in der Spülmaschinen waschen wollte, dachte ich, ich werde zuhause sowieso kein Kaffee mehr trinken und bin ganz zuversichtlich auf Earl Grey umgestiegen. Aber kaum riecht Klein-Duni wieder an ihrer Kaffee-Droge ist sie schon wieder zum Bohnen-Opfer geworden.

Da mein Lieblingsmann mir jetzt auch eine neue Kaffe Kanne geschenkt hat, bin ich wieder volle Möhre im Kaffee-Rausch und möchte am liebsten die Tasse mit "She loves strong coffee baby" ergänzen. Aber da müsste dann ne neue Tasse drunter leiden! Also lasst eure Fantasie einfach etwas spielen, und schon steht dort "She loves strong coffee baby!" (Und wehe einer schreibt jetzt "Aber da steht 'Earl Grey' und es ist Kaffee drin, WO IST HIER DER SINN?!)

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Also unser Fazit: SEHR LECKER! ❤ Und ich werde sie definitiv wieder backen! Es ist wirklich immer eine kleine Herausforderung vegan zu backen, da man nie sagen kann ob es am Ende wirklich schmeckt. Ich erinnere mich noch als ich für meinen Lieblingsmann einmal Vegane Süßkartoffel-Brownies gebacken habe, als er von einem Berlin Wochenende wieder nach Hause kam.

Man kann irgendwie schlecht beschreiben wie sie geschmeckt haben, aber eine Mischung aus Kartoffel-Schoko-Baby-Hipp-Brei-Brownies würde es sicher ganz gut treffen glaube ich! Ich hab sie damals ganz zuversichtlich noch auf dem Tisch stehen lassen, in dem Glauben es wäre vielleicht nur Geschmacksache, aber mein Freund hat auch nur schief gelächelt als er sie probiert hat. Also falls ihr mal auf die Idee kommt Süßkartoffel Brownies zu backen: Lasst es. Die Kombi schmeckt grausam!

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Ich habe jetzt noch zwei Posts für euch in der Warteschleife, bei welchen ich gerade noch fleißig am Tippen und Fotos aussortieren bin! Darunter gibt es natürlich unseren Picknick-Day und meine Lieblings-Hausgemachte-Limo, wo mich ein Besuch in der besten Pizzeria Münchens dazu inspiriert hat!

Das ist nun mein Beitrag zu #loveofbaking im Juni! Ich find es klasse das unsere Back Community schon so fleißig wächst und wir alle gemeinsam backen :) Jedes mal wenn ich merke ein neuer Link ist in den Backwerken aufgetaucht muss ich lächeln, das macht einfach viel mehr Spaß wenn man zusammen für ein Thema backt! Weiter so meine fleißigen Back-Bienchen

Vegan Brownie Rezept mit Avocado

Jetzt seid ihr dran! Das Thema im Juni ist: Ein Gebäck was entweder: Low Carb, Vegan, Fruchtig oder Herzaft ist! Und vergesst nicht gleich für das Thema im Juli abzustimmen! Ihr könnt entscheiden was wir als nächstes backen sollen :) Ich bin schon ganz gespannt was ihr alles tolles backen werdet, fühlt euch ganz doll geknuddelt meine Liebsten, ich habe euch lieb und bin froh das ihr bei mir seid





Kommentare:

  1. Es ist mal wieder ein ganz zauberhafter Post geworden! Und die Bilder... schäm dich das du es geschafft hast, dass ich in der Bahn sitze und mir überlege nicht einfach anzufangen zu sabbern! Ich hab schon öfters mal gelesen das gerade Vegane rezepte mit Avocados gemacht werden und selbst wenn ich es auf dem Brot liebe, war ich immer wieder skeptisch. Ist wie Karottenkuchen. Schmeckt. Schmeckt super. Aber trotzdem bekommt es immer ein höchst skeptischen Blick zu geworfen ;)

    Die Bilder sind ein Traum du süße Maus. Lass dir mit dem beantworten ja so viel Zeit wie du brauchst ♥ Wer kennt die Not nicht un grüß deinen Lieblingsmann (wie süß bist du bitte? <3)

    Bambilein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mei, du bist so ne Süße ♥ Merci mein Cheri :*

      Löschen
  2. Die würde ich jetzt zu gern vernaschen - sie sehen zum anbeißen lecker aus!! :)

    Liebe Grüße Aline
    fashionzauber.com

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Duniiiiiii, aaaaaaah die sehen SO SO SO lecker aus!!! Nichts geht über Schoki Brownies und dann noch vegan? Klingt genial :)
    Und jaaaa München ist wirklich wunderwunderschön ♥♥♥ Schade, dass wir uns noch nicht über den Weg gelaufen sind :( Welche ist denn die Pizzeria die du meinst, das würde mich mal interessieren ;)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci Schätzelein ♥ ich war jetzt grad ganz verdutzt, wie kommt es das ich nicht weiß, dass du auch in München wohnst!! Wir müssen uns unbedingt mal ganz spontan, zufällig verabreden! :D Und die Pizzeria heißt Bobbys Pizza Bar - super genial! Das war die erste Pizza in meinem Leben, die ich ganz aufgegessen habe ;D

      Löschen
  4. OMg sehn die lecker aus!!!!!!
    Da hab ich jetzt richtig lust drau fbekommen...

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  5. Die Brownies sehen wirklich mega lecker aus! Die werde ich auch mal nachbacken. Ich habe auch schon oft Schokopudding vegan gemacht. Eben auch mit Avocado und Kakao. Soooo lecker sag ich dir! Schokoladiger geht es kaum. Und so stell ich mir auch deine Brownies vor :) Gott, ich könnte da jetzt reinbeißen. :D
    Die Fotos sind doch wirklich toll geworden! :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui das ist ja auch eine tolle Idee, das probier ich auch mal aus :)
      Vielen Dank Liebes ♥ Mich stört bei den Fotos noch diese Körnung, man erkennt sie wenn man genauer hinsieht, aber ich kenn mich einfach noch zu wenig mit den Einstellungen der Kamera aus -_-

      Löschen
    2. Probier dann mal bei der manuellen Einstellung den ISO-Wert runter zu stellen, der verursacht meist eine große Körnung. Du wirst dann sehen, dass das Bild dunkler wird, also muss die Blendenöffnung größer sein (mehr Licht muss durch die Blende durchströmen, z.B. Blenden-Einstellung 4 statt 16) und die Belichtungszeit länger (z.B. 1/60 statt 1). ISO, Blende und Belichtungszeit sind also die 3 wichtigsten Parameter.

      Ich hab zwar das technische Wissen aus dem Kunst-LK, bin aber auch noch am Üben. Es macht aber Spaß, mal herumzuexperimentieren. Probier es mal aus :)

      Lieben Gruß

      Löschen
  6. ach du und dein persischer prinz, ihr seid echt so ein lustiges team ;)
    verheilen deine schürfwunden gut? ich hätte hier ja disney-pflaster daheim und würde sie natürlich mit dir teilen ♥
    die brownies muss ich mal nachbacken, wenn ich wieder einen großen ofen zur verfügung habe.
    hab einen schönen tag, liebes! gia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ♥ OH DISNEY PFLASTER!! Ich würde sofort eins von Jasmin nehmen :D Aber die Wunden verheilen gut Cheri, Ich vergesse nur manchmal das sie da sind, aber werde dann gleich wieder dran erinnert wenn ich aufs Sofa "gleite" :D

      Löschen
  7. wow die schauen klasse aus. schön fluffig luftig saftig :-P

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  8. OMG das sieht ja megaaa lecker aus die bilder sind dir echt gelungen!!!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Duni! :)
    Als du von euren Fahrrad-Ausflügen erzählt hast, musste ich so lachen weil ich so unendlich tollpatschig bin und öfter beim Fahrradfahren runtergeflogen bin als das Wort Fahrrad verwendet habe..in etwa :D
    Ich mag veganes Backen auch voll gerne, aber man muss schon aufpassen, weil ich hab mal so einen veganen, low-carb Tassenschokokuchen gemacht und er war GRAUENVOLL (aber weil ich da so Hunger hatte hab ich ihn trotzdem gegessen und war super lang satt haha)
    Als meine Tante auf meiner Summer Bucket List gelesen hat, dass ich mehr vegan machen will, hat
    sie mir auch gleich ein veganes Backbuch geschenkt ♥ Ich liebe meine Familie :D

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    xoxo Liz ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, davon könnte ich auch ein Lied singen :D Aber no risk no fun oder, immerhin bieten wir somit die lustigen Storys ;D
      Ich kenn das mit den veganen Horror-Momenten, wo man erst noch total euphorisch war und letztendlich hat es nach Pappe geschmeckt :D

      Löschen
  10. Aaaaah, ich habe mich verguckt und dachte, ich könnte oben kommentieren +.+ Bitte lösche meinen Link oben wieder! Sorry :D

    Die Brownies sehen wirklich sehr lecker aus. Ich habe noch nie vegan gebacken, aber ich werde es mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  11. Mhhh liebe Duni, die sehen aber gut aus. :-) Ich muss zugeben, dass ich gegenüber veganem Gebäck auch immer ein bisschen kritisch eingestellt bin, aber bei deinen Zutaten sind die Brownies sicher lecker. Ich hab vor Jahren mal mit einer vegan lebenden Freundin vegane Plätzchen gebacken und hab das irgendwie in traumatischer Erinnerung. Das hatte für mich weniger mit backen als viel mehr mit Chemie zu tun. Da gabs Ei-Ersatzpulver und irgendwelche anderen Pülverchen mit Wasser und Mehl. Und der Geschmack war einfach total latschig. Aber wenn die Zutaten alle aus echten Lebensmitteln bestehen, kann ich mich mit veganem Gebäck vielleicht doch anfreunden. Bei den Eier-Skandalen ist das vielleicht gar keine schlechte Idee, mal aufs Ei zu verzichten und Avocados mag ich so gern, dass ich sie immer daheim hab. Ich glaub, ich probier sie am Wochenende mal aus (hihi und jubele sie meinem Freund als normale Brownies unter, denn der ist auch immer für normal) ;-).

    Liebe Grüße
    Dörthe

    PS: Deine Fotos sind doch gut, aber bei Dark Mood ist eine geringere ISO schon nicht schlecht. Ich hab die immer auf 100 und belichte mit 1/20 bei Blende 1,8 oder 2,0 (Canon 650D/ 50mm). Das hängt aber auch immer ein bisschen von der Sonneneinstrahlung ab... und von Kamera/Objektiv. Bei meiner Nikon D80 muss ich 1/3 belichten und ohne Stativ geht da mal gar nix... da muss man einfach ein bisschen rumprobieren.... ich bin mit meinen Fotos aber auch nie zufrieden ;-)
    Wenn du alles auf Auto fotografierst, wird bei dir die Tiefenunschärfe automatisch so, oder bearbeitest du das nach? Wenn ich auf Auto fotografiere, wird der Hintergrund nie so schön unscharf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci mein Schätzelein ❤ Und Danke für die Tipps, ich werd das beherzigen :) Ich hoffe ich werde jemals Schlau aus dem ganzen Einstellungs-Mysterium :D

      Also ich bearbeite das Unscharfe eigentlich nie nach, das kriegt man ja dann kaum so hin mit der Tiefenunschärfe und den scharfen Objekten im Vordergrund. Das macht zum Glück alles die Kamera, aber was genau da passiert weiß ich leider nicht .__.

      Löschen
  12. Wow, wie lecker die Brownies aussehen und dann sind sie auch noch vegan :)
    Das Rezept werde ich mir merken!
    xx Lia
    liaslife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übrigens bin ich richtig begeistert von deinem Blog und gleich Leserin geworden! :)

      Löschen
    2. Oh wie lieb, vielen Dank! Das freut mich :)

      Löschen
  13. Hallöchen,

    lasse mal wieder Grüße da :D
    Sehen super lecker aus, Rezept hab ich mir gleich gespeichert.

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
  14. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit Avocado schmeckt.
    Aber vielleicht probiere ich es einfach mal aus. :D
    xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war erst ein bisschen Skeptisch ;D Aber allen hat es zum Glück geschmeckt ♥ Ich kann es nur empfehlen :)

      Löschen
  15. Dank des Avocados schauen die Brownies richtig saftig aus :)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  16. Wow! Die sehen super lecker aus! Ich esse zwar weder vegan, noch vegetarisch...aber man kann seinem Körper ja mal etwas Gutes tun und deine Brownies schauen unglaublich lecker aus :)

    Liebe Grüße,

    http://goldstaub-und-perlen.de/

    AntwortenLöschen
  17. Sieht super lecker aus !
    -
    Liebste Grüße:)
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen Duni <3

    Endlich habe ich Zeit auf deinen tollen Post etwas zu schreiben :) Also das Rezept hört sich absolut super an <3 Ich glaube das probiere ich am Wochenende doch gleich mal aus :) Und das mit dem "Öko" rüberkommen :D das kenne ich nur zu gut :D seit ich meine Ernährung umgestellt habe hält mich auch jeder für einen Vegetarier/Veganer, dabei esse ich schon noch Fleisch :D nur halt aus artgerechter Haltung und dementsprechend wenig ;) Aber auch dem fleischlosen bin ich nicht abgeneigt (kenne es von daheim, da mein Papa lange Vegetarier war) und so werde ich immer als "Veggie-Fressi" verschrien :D (süßer Spitzname oder?)
    Du wirst es nicht glauben aber als wir am Wochenende wandern waren ging es mir genauso :D wir sind an Ecken im Pfälzer Wald vorbeigekommen, die habe ich noch nicht gekannt :D am liebsten wäre ich einfach da im Wald geblieben!!! So schön frisch, hell, grün !! Keine Autos, schreiende Mensche, Züge etc. Ich bin so froh, wenn ich wieder aus der Stadt wegkomme...obwohl unsere Wohnung ein Traum ist <3 Aber nichts im Vergleich zu einem Haus auf dem Land richtig ? ;)


    Liebste Grüße

    Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Oooh, ich bin total verliebt in dein Profilbild! Das ist so hübsch! Nicht ganz vegane, aber dafür gesunde Brownies backe ich auch für mein Leben gerne, auf The constant efforts findest du auch mein absolutes Lieblingsrezept, falls du mal schauen möchtest. Ansonsten mischen sich auch immer mal wieder vegane Rezepte bei mir mit unter, zuletzt bei meinen Frucht-grill-Spießen mit Limettensalsa.

    Liebe Grüße
    Kathi
    von The constant efforts

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht so unglaublich lecker aus & hört sich auch noch so an. Habe auch schonmal vegan gebacken und war überrascht wie unglaublich gut es geschmeckt hat :) Da sollte ich doch jetzt auch mal wieder aktiv werden und mich an ein neues Rezept heran wagen.
    Deins probier ich dabei auch ganz bestimmt mal aus.

    Allerliebst aus dem wunderschönen Hamburg,
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  21. Vegane Brownies mit Avocado? Du verblüffst mich immer wieder.
    Die sehen wahnsinnig lecker aus.
    Wie du so über München schreibst, bekomme ich richtig Lust, mal wieder mein Bruderherz zu besuchen :-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. wow das sieht mega lecker aus *_*

    xx
    beauthi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  23. Mmmh, die sehen aber wirklich sehr, sehr gut aus! Danke für das tolle Rezept, das werde ich nächste Woche auf alle Fälle ausprobieren. ♡

    Liebste Grüße
    Lisa von www.confettiblush.com

    AntwortenLöschen
  24. Hach, ich liiiiebe deinen Blog so sehr - deine Texte sind der Knaller. Es tut mir fast leid, aber ich musste so lachen, als du von deinen Fahrradunfällen berichtet hast :D Und die veganen Brownies klingen natürlich auch mega toll - ich wollte demnächst Schokopudding aus Avocado machen, aber dein Rezept klingt viel besser :) Auf den Picknick Post bin ich auch schon richtig gespannt - das habe ich bei keinem anderen Blog :D
    Wann seid ihr denn in Paris, Süße? Mein Freund hat mir gerade erzählt, dass wir zu meinem Geburtstag nach Paris fahren - ahhh, ich freue mich so :) Das heißt, ich bin ab nächste Woche Donnerstag bis Sonntag da und musste direkt an dich denken :) Hast du vielleicht schon ein paar coole "Geheimtipps" herausgefunden? Ich war so beeindruckt von deinem Griechenland Post und wie du das alles recherchiert hast - kann man dich buchen? Haha
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag :***

    AntwortenLöschen
  25. Ich erspar mir jetzt mal das übliche Gejammer, wie gemein es doch ist, so leckere Sachen zu posten, wenn ich sie nicht haben kann! :D haha
    Ich wollte dir nur kurz da lassen, dass ich dein neues Layout wirklich schön finde! Der Header ist so zuckersüß! Mit der kleinen Leiste oben!

    Finde es gut, dass du neue Foto-Stile ausprobierst! Bin ja auch eher der Typ, der auf helle Bilder steht! Sowas ist eine tolle Abwechslung!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. Ein tolles Rezept. Ich bin begeistert.

    viele Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  27. ich bin kein großer fan von der veganer küche, da meisten es sehr schwierig ist die zutaten zu finden. aber dein rezept finde ich toll, denn man kann alles im supermarkt finden und jeder kann das rezept auch nachkochen.
    lg, diana

    AntwortenLöschen