{ travel } 10 Tage Griechenland-Rundreise

Geia sas - meine herzallerliebsten Freunde ♥ Wir sind zurück von unserer langen und atemberaubend schönen Griechenland Reise! Ich kann es immer noch nicht fassen, dass alles geklappt hat und wir von einer Krise verschont wurden (meistens bin ich diejenige die dann austickt) Aber es waren 10 Tage im Paradies, mit karibisch-ähnlichen Stränden, Kultur & Geschichte und herzallerliebster Gesellschaft. Macht euch auf den wahrscheinlich längsten Post auf diesem Blog gefasst!

Athen Pantheon - Reisebericht Griechenland

Zuerst einmal möchte ich euch danken: Ich hab mich so sehr über eure lieben Kommentare bei Instagram gefreut! Das hat mir wieder gezeigt, dass man auch mal 10 Tage Pause vom Bloggen machen kann, und die Liebsten denken trotzdem an dich und freuen sich wenn du wieder kommst! Ich hab mich dann umso darauf mehr gefreut alle Fotos auszusortieren (es waren 2000, welche dann auf 1030 reduziert wurden!), alle Notizen in Texte umzuwandeln und alle nötigen Informationen rauszusuchen um euch die besten Insider Tipps zu liefern, die ihr für eine große Griechenland Reise benötigt! Das mache ich für euch, und für mich als Erinnerung 

Ich vermisse Griechenland jetzt schon unheimlich und möchte am liebsten nochmal etliche Tage dorthin. Also meine Herzchen - seid ihr bereit euch für Ruinen, Strände und griechischen Einfluss beeindrucken zu lassen? Dann legen wir los!!


Die große und lange Planung

Wie bei jedem Urlaub übernehme ich die Planung für alles. Mein Freund lässt mir da seit unserer Irland Reise freie Hand (er guck sich nur ab und zu mal hübsche Fotos von dem Land an, jaja...) Aber ich finde es toll das er mir da vertraut! Wenn ich verreise, ist mir eines vor allem wichtig: So wenig tourihaft wie möglich, und so viel einheimische Kultur wie es nur geht! Ich will das Land und die Menschen kennen lernen und nicht die ganze Zeit vom typischen Tourismus umgeben sein.

Dafür ist die korrekte Planung das A.O. Es erfordert, das man sich über das Land informiert und vor allem auch nicht sofort alles glaubt was auf etlichen Griechenland-Info-Seiten steht. Die besten Informationen bekommt man auf Foren & Google Street View ;) Wenn es nämlich oft heißt: HIER GIBT ES DEN TOLLSTEN STRAND - entpuppt sich das mit einem Google Street View öfters als kleiner Schiffshafen.

Griechenland Kreuz Blau am Meer

Griechenland ist nämlich RIESIG. Nicht nur die vielen Inseln, auch das Festland bietet so vieles was man sehen und erleben kann. Es hat wirklich abartig lange gedauert (fast 1 Jahr!) bis ich einen Plan hatte wo es überall hingehen soll.

Zuerst wollten wir 5 Tage Festland auf dem Festland verbringen mit viel Kultur & Geschichte, und danach 5 Tage auf einer Insel mit viel Entspannung und viel Strand. Unsere Favoriten von all den schönen Inseln waren dann ganz schnell Kreta und Santorin. Santorin war uns aber ein tick zu teuer und Kreta war wieder so groß, da hätten uns 5 Tage nicht gereicht. Also änderte sich die Planung in: 10 Tage Festland, aber mit 2 verschiedenen Bereichen. Beim nächsten Griechenland Urlaub kommt dann entweder Santorin oder Kreta.

Ein super Tipp: Schaut auf Google Maps welche Fotos, an welchen Orten geschossen wurden! So habe ich die besten Strände rausfinden können. Und hab mir die Punkte auf der Karte eingezeichnet wo wir hin müssen. Die wichtigsten Orte waren nun: Athen - Delphi - Chalkidiki!


Griechenland Landschaft mit Bergen und Meer

Ich hab dann über airbnb.de eine absolut paradiesische Traum-Location gefunden die genau in der Mitte zwischen Athen und Delphi lag. Das sollte dann unser Zuhause sein wenn wir die Ruinen in Delphi anschauen und die Akropolis in Athen. Dann würden wir nach Thessaloniki fliegen, mit dem Auto nach Chalkidiki fahren um an den Stränden zu entspannen, und dann von Thessaloniki wieder zurück nach München fliegen.

Ich hab es am Ende mal zusammengerechnet, für die 10 Tage mit allem drum und dran hat jeder 900-950€ gezahlt für ALLES. Wir sind aber auch wirklich jeden Tag essen gegangen, weil die Griechen so unglaublich phänomenal gut kochen, und die Gesellschaft einfach wunderbar war Also war in dem Preis enthalten: Unterkünfte, Flüge, Essen, Attraktionen, Mietwagen, Sprit - wo wir schon zum nächsten Punkt kommen....

Griechenland Landschaft Berge

Mietwagen sind ein absolutes MUSS wenn man so einen Urlaub haben möchte, auch wenn die Straßen in Griechenland - ernsthaft - der Horror sind! Ich weiß nicht wie oft ich einfach nur "ACHTUNG!" geschrien habe, wenn mein Freund wieder über ein Schlagloch gefahren ist. Das war so eine richtig typische Urlaubssituion: Mann fährt, und Frau kriegt die Krise während sie sich permanent an allen erdenklichen Henkeln festkrallt! Es gab einfach überall Schlaglöcher und ich hab nur darauf gewartet das ein Reifen platzt. Aber das Auto hielt durch, meinem Freund gefiel es besonders das für die Griechen Geschwindigkeitsbegrenzungen ein Fremdwort ist, denn niemand hält sich dran und anscheinend stört das auch keinen :D

Ein Tipp hierzu: Bucht wenn möglich nicht bei Europcar, sondern bei Hertz, Sixt oder Avis. Die haben nämlich ihre Stationen direkt am Flughafen. Europcar ist in Athen wie auch in Thessaloniki 20km vom Flughafen entfernt und wir haben manchmal nur durch Glück & Zufall einen Mitarbeiter erwischt der uns transportieren konnte. SO! Es war alles geplant, es kann losgehen!


ALYKI  / Αλυκή - eine Reise ins Unbekannte Paradies

Wenn ihr landet, hebt sofort Bargeld ab! Und zwar am besten soviel das ihr damit 2-3 Tage klar kommt. Man sucht nämlich wenn man aus Athen & Thessaloniki rausfährt vergeblich ATM Maschinen! Das erste Ziel war Alyki, das weder einen Bankautomaten noch eine Tankstelle besitzt. Noch nicht einmal die Griechen, welche wir gefragt haben, wussten das Alyki existiert. Also war es wirklich eine Reise ins Unbekannte.

Griechenland Landschaft Meer

Der Besitzer des Ferienhauses hatte uns extra eine Foto-Beschreibung von dem Weg zu dem Haus gegeben, da es so versteckt war. Aber wir haben erst mal mit der Navi-App versucht klarzukommen, bis diese irgendwann natürlich den Geist aufgab! Also hab ich auf der Hälfte der Strecke versucht wie eine Irre anhand der Fotos festzustellen wo wir jetzt überhaupt sind, aber wir haben es nach sage und schreibe 3 Stunden geschafft (von eigentlich 1,5!)

Haus in Griechenland am Meer

Fasziniert von dem Ausblick, den wir schon davor hatten, wurden wir umgehauen von dem Private Paradise was uns dann dort erwartete. In diesem Fischerdörfchen gab es einen Hügel der genau 2 Häuser hatte. Und davon gehörte eines nur uns - griechischer ging es wirklich nicht mehr, wir waren umgeben von weiß und blau!

Haus in Griechenland am MeerHaus in Griechenland am Meer

Begrüßt, wurden wir liebevoll von der Mutter des Besitzers inklusive leckerer griechischer Häppchen, sie war total aus dem Häuschen und man konnte ihr die Lebensfreude wirklich ansehen! "Oooohhh handsome man!" war das erste was sie zu meinem persischen Prinzen sagte, und an der Stelle sei erwähnt, dass absolut JEDER Grieche, der uns kennen gelernt hat, das gesagt hat! Seien es nun die Besitzer von den Restaurants oder die Eigentümer der Unterkünfte, entweder mein Freund wurde als handsome bezeichnet oder sie haben unsere Ausstrahlung gelobt.

Haus in Griechenland am MeerHaus in Griechenland am Meer

Ich erwähne das deshalb, weil ich es so  unfassbar toll finde, wie offen, direkt und ohne Scheu sie ihre Anerkennung oder ihren Gefallen zeigen. Hier im Lande wird man teilweise so verdutzt und komisch angestarrt wenn man auch nur erwähnt das man jemanden toll findet. Dort war es das erste was gesagt wurde nachdem man sich herzlich begrüßt hat!

Haus in Griechenland am MeerAlte blaue Holztür in Griechenland

Dann hat sie uns das Haus kleine Paradies gezeigt!  Ich war sooooo unglaublich hibbelig, ich konnte es kaum noch erwarten von jedem erdenklichen Winkel Fotos zu schießen! Ein Panorama wie aus dem Bilderbuch: Überall altes blaues Holz, weiße Stoffe und griechische Einflüsse, umringt von Blumen und Bäumen und so viele Stühle, Liegen und Sofas das es locker für 10 Personen gereicht hätte.

Ich konnte mich erst gar nicht entscheiden wo ich mich zuerst hinsetzten/legen soll, aber dann hat dieser Platz hier DEFINITIV gewonnen. Unsere absolute Favoriten Aussicht!

Griechenland Haus am Meer

Und dann fing es an - es kamen soviel Sachen auf einmal das wir den Mund nicht mehr zu bekommen haben. Zuerst reichte sie uns ein zuckersüßes Geschenk, das mir von diesem Urlaub am allermeisten bedeutete! Und zwar Meersalz, welches direkt aus dem Meer von unseren Füßen geholt wurde! Ich brauch sicher nicht beschreiben wie intensiv, anders und lecker es geschmeckt hat, einfach nichts im Vergleich von dem was man hier bekommt. (Das war mein kleiner Schatz )

Meersalz aus Griechenland hübsch verpackt

Danach reichte sie uns eine Flasche Weißwein, welcher im Dorf hergestellt wurde und sagte das sie darauf besteht das wir ihn sofort heute Abend probieren. Als eigentliche Rotweinliebhaberin, hab ich den Wein mehr als nur genossen! Er hat ganz weich geschmeckt, und war super lecker! (Achtung, jetzt kommen gleich diese 0815-Weinkenner-Sprüche á la: Oooh im Abgang waldig!)

Weißwein aus Griechenland am Meer

Dann ging die liebe Mutti und wir saßen dort auf diesen Stühlen vor dem Meer, tranken den Weißwein aus dem Dorf, sahen uns die Augen und - (Nein, kein Kuss. Romantik gibt's bei uns leider nicht) - mussten wir richtig losprusten! Wir konnten es nicht fassen, dass wir so etwas erleben durften, es war einfach zu perfekt um wahr zu sein. Aber dort saßen wir, an dem 1. Abend mit unserem Weißwein vor der Ägäis in einer Location, die eher an eine Privat Unterkunft von George Clooney erinnerte...


ALYKI / Αλυκή - die erste Bekanntschaft und Regionales Essen

Wir waren immer noch überwältigt, aber irgendwann erinnerte uns ein knurrender Magen daran das wir seit dem Frühstück nichts mehr gegessen hatten. Also war das DIE Gelegenheit um sich das kleine Fischerdörflein mal genauer anzusehen! Es herrschte eigentlich fast immer Ruhe und das einzige was man hörte war das Meeresrauschen. Aber Abends erwachte das kleine Dorf, mit seinen geschätzten 200-300 Einwohnern und man hörte griechische Musik mit ein paar mutigen Männern die dazu gesungen haben!

Landschaft in Griechenland

Ein paar Stunden nach unsrer Ankunft lernten wir unsere Nachbarn kennen! Denn wie gesagt beherberget der Ort 2 Ferienhäuser und wir hatten somit Gesellschaft! Wir wurden von einem jugendlichen Paar aus Belgien begrüßt, die mit den Eltern des Mädchens hier Urlaub machten. Es ist schon etwas besonderes wenn man an so einem unbekannten und abgelegenen Ort auf andere Urlauber stößt, da es eben keine typische Touri-Location ist. Die 2 waren wahnsinnig lieb & offen und haben uns sofort ein Restaurant im Dorf empfohlen. Nichts wie hin!

Landschaft in Griechenland

Unten im Dorf sind wir zu dem allerletzten Restaurant gegangen. Es wirkt total unscheinbar aber man konnte sich direkt ans Meer setzten. Die Wasserflaschen hängen übrigens an Maulbeerbäumen um die Äste zu beschweren, und um anschließend leichter die Beeren pflücken zu können.

Restaurant

Es kam dann sofort der Küchenchef an unseren Tisch (Lambro hieß er!) und wieder kam ein "Oh handsome man!" an meinen persischen Prinzen, vielleicht aber auch deswegen weil er in diesem Land einfach als Grieche durchging :D

Lambro war ein wahnsinnig lustiger und aufgeweckter Kerl, er fragte natürlich zuerst woher wir kamen und machte ein paar Späße bevor er uns dann ganz viele Fisch und Fleischgerichte aufzählte. Dann kam gleich der Restaurant Besitzer herbeigeeilt und redete munter mit, bis er uns unbedingt einen Fisch servieren wollte den er heute frisch aus dem Meer vor uns bekommen hat.

Leckeres Essen in Griechenland

WIR SCHLEMMTEN ♥ Mein Eindruck hat gezeigt, wenn man in Griechenland isst, isst man niemals nur das was man bestellt hat! Sondern immer 2-3 Kleinigkeiten die einfach so serviert werden (natürlich umsonst!). Ich sag's euch, man fühlt sich sofort wohl und willkommen! Ich hab immer wieder wild um mich geknipst und da ist uns so ein hardcore-kitschiges Foto von meinem Persischen Prinzen gelungen. Ich überlege ernsthaft ob ich es nicht irgendwo auf fotolia.de hochlade, sowas benutzt man ja meistens für Restaurant-Werbungen.

Als wir dann mit unseren phänomenalen Gerichten, zu verboten günstigen Preisen, fast durch waren kam Lambro noch einmal heraus und redete mit uns bis es dunkel wurde! Er erzählte uns von seinem Leben in Australien und wir diskutieren über den Iran, über Griechenland und er unterhielt uns mit seinem Humor! Wir zeigten ihm am Ende was es für eine Ehre ist, so offene und liebenswürdige Menschen kennen lernen zu dürfen.


Es hat mich wahrhaftig beeindruckt wie gut gelaunt und offen die Menschen dort sind, obwohl ihr Land momentan in dieser Krise steckt. Jeden, den wir kennen gelernt haben, hat uns ein Gefühl von Zuhause vermittelt. Wahnsinnig glücklich, satt und zufrieden sind wir dann nach Hause gegangen und fielen erledigt ins Bett nach dem ersten Tag


ARAHOVA / Αράχοβα - Zwischenstopp auf dem Weg zu den Ruinen von Delphi

Aufgewacht im Paradies, gab es erst einmal lecker Frühstück am Meer Wir bekamen immer Besuch von einer kleinen weißen Katze, zuerst war sie unglaublich scheu und das einzige was wir von ihr zu hören bekamen war bissiges Gefauche und Miauen nach Essen. In Griechenland gibt es etliche streunende Tiere, die nach Essen betteln. Bei mir zerbricht da immer das Herz wenn ich sowas sehe und ich muss immer an unsren gut gefütterten Kater bei meinen Eltern denken. Ich weiß das es den Restaurant Besitzern bestimmt nicht gefällt wenn die Tiere immer wieder kommen, aber ich schmeiß trotzdem immer etwas Fleisch und Fisch hin.

Süße weiße Katze in Griechenland

Mein Freund wollte die Katze erst verscheuchen weil sie so fies zu uns war, aber als ich dann ein bisschen Schinken hingelegt hab kam sie sofort her und hat schon während dem Essen geschnurrt. Dann lies sie sich sogar auch wie eine liebe Hauskatze kraulen und streicheln. Man hat auch sofort gespürt wie sehr sie das genossen hat als sie dann immer ganz süß um die Beine gestreift ist

Kleine Kirche in Griechenland an den Straßen

Dann ging es los! Wir wollten Kultur und Geschichte, und dies bekommt man zum einen in Delphi! Aber 10 Minuten von Delphi entfernt, fährt man zunächst durch eine wunderschöne griechische Stadt: Arahova! Wir wussten davon nichts, aber mussten sofort anhalten und einmal durchgehen bevor es zu den Ruinen weiter ging. Von Alyki braucht man nach Arahova ca. 1:40h.

Arahova Griechenland Stadt am Berg

Arahova sah schon vom Weiten wahnsinnig toll aus! Diese Aussicht ist auch einer der führenden Kandidaten für unseren neuen Riesen-Wohnzimmer-Rahmen! Sie sieht eigentlich genau so aus wie ich mir die griechischen Städte vorgestellt hab, zwischen den Bergen! Wenn man einmal quer durch Arahova durchläuft braucht man auch ca. 20 Minuten, aber die Stadt erstreckt sich am Berg und es gibt ganz viele verwinkelte Gassen. Alles sieht Rustikal und älter aus, mit einem unglaublich schönen Flaire!

Arahova Griechenland Stadt am BergArahova Griechenland Stadt am Berg


Ach ich zeig euch einfach ein paar von meinen Lieblingseindrücken ;D


Arahova Griechenland Stadt am BergArahova Griechenland Stadt am Berg

Wir wollten dann auch gleich in einem Restaurant etwas essen was genau am Abhang war, und diesmal hatte ich den leckersten Feta den ich jemals gegessen habe! Er war im Blätterteig gebacken mit einem Honig, Olivenöl, Thymian, Sesam Dressing! Der Wahnsinn! Mein Freund hat nur einmal probiert, und danach in jedem anderen Restaurant überbackenen Feta bestellt, in der Hoffnung er bekommt sowas - aber das gab's nur hier!

Arahova Griechenland Stadt am Berg mit Honig Dressing

Als wir dann in einen Laden gegangen sind konnte ich mich nicht mehr länger zurückhalten - hier gab es etliche Sorten an Rotwein, Honig, Olivenöl und Meersalz welches alles aus dem gleichen Dorf hergestellt wird. Also haben wir gleich einen fruchtigen Rotwein, einen Liter Olivenöl und 1 KG Meersalz (das Salz für sage und schreibe 2€) gekauft!


Wir sind dann an dieser Treppe mit gefühlten 1000 Stufen angelangt, und da wir soviel geschlemmt haben, sind wir sie hoch marschiert! Jede Ecke hatte etwas schönes und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu knipsen!

Arahova Griechenland Stadt am Berg

Als wir oben angelangt sind, standen wir dann vor einer riesigen Kirche mit einem kleinem Innenhof. Von dort oben konnte man über die ganze Stadt bis in die Berge hinunter blicken - die Aussicht war so schön das einem schier der Atem stockt!

Es standen auch richtig große Bäume um die Kirche herum, einer mit wunderschönen lila Blüten und einer der so tief mit seinen Nadeln hing das man mit dem Kopf schon die Äste berührte (erkennt man auf dem unteren Foto sehr gut, wo mein Freund zu sehen ist)


Mein Freund hält sich hier die Ohren zu weil, genau als wir oben ankamen und die Aussicht genießen wollten, die Glocken so richtig laut anfingen zu läuten! Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich mich erschreckt habe, das ist mir durch den ganzen Körper gefahren - Gänsehaut pur!

Arahova Griechenland Stadt am Berg



DELPHI / Δελφοί  - Ruinen aus dem alten Griechenland

Dann ging es weiter zu den Ruinen von Delphi, welche man draußen und drinnen im Museum bewundern kann. Alte Tempel, Schatzkammern, Stadien und Übrigbleibsel von Säulen und Ställen. Es ist wirklich so beeindruckend wenn man sich vorstellt das diese Steine vor Jahrhunderten bewegt und gebaut wurden, und wir sie nun sehen und anfassen können. Man fühlt sich sofort ins alte Griechenland zurück versetzt, wirklich unglaublich!

Ruinen Delphi Griechenland Säulen

Ich kann leider nicht bei jedem Foto schreiben was es ist, aber ihr könnt euch mal anschauen was wir alles so zu Gesicht bekommen haben von dem alten Griechenland.

Ruinen Delphi Griechenland Säulen

Ruinen Delphi GriechenlandRuinen Delphi GriechenlandRuinen Delphi GriechenlandRuinen Delphi GriechenlandRuinen Delphi Griechenland

Man möchte sich vorstellen dass, das griechische Volk hier meinem Helden zu jubelt! Das Foto passt einfach 100% zu seinem Humor. Aber dieses Foto hier unten fand ich wahnsinnig süß, und ich bin froh das ich es noch schnell genug gesehen hab! Der kleine Vogel hat in diesem winzigen Loch sein kleines Nest mit Futter gebaut und ist die ganze Zeit da herum geflattert.

Ruinen Delphi GriechenlandGriechenland Landschaft spitze Bäume

Hier seht ihr die Schatzkammer von Athen - Immer wenn ich lese was etwas mal früher war stell ich mir sofort vor wie das wohl im alten Griechenland ausgesehen haben mag, und wie die Menschen mit ihren weißen Gewändern durchmarschiert sind... hach.

Ruinen Delphi Griechenland

Mein Freund war auch so richtig in seinem Flow und hat schon einen richtigen Wanderschritt draufgehabt! Und wie ihr seht, trägt ER auch die kleine Digicam während ich mein Baby immer bei mir hatte! Nicht, weil er kein Gentleman ist, er hätte die Spiegelreflex nur zu gern genommen aber das war mein wohl behüteter Schatz den ich niemals aus den Händen gegeben hätte! Und ich wollte sowieso jeden Winkel von Griechenland fotografieren ;D



An dieser Stelle möchte ich einmal meinen ganzen Herzchen danken die mich dazu gedrängt haben die Kamera mitzunehmen bei meinem letzten Post! Ehrlich Mädels, ich hätte geheult wenn ich sie nicht dabei gehabt hätte! Ich war so, so, so glücklich das sie dabei war und ich hab sie auch wie mein Augapfel behütet :>

Mädchen mit Spiegelreflex Kamera

Gleich direkt neben den Ruinen draußen befindet sich auch das Museum! Wir waren aber nicht am selben Tag drinnen (wenn draußen die Sonne scheint geh ich nicht in ein Haus :D) Also sind wir an dem Tag noch ein bisschen in Arahova rumspaziert bis es dunkel wurde. Im Museum waren wir... *hust*... an meinem Geburtstag. Da es genau an diesem Tag (und nur an diesem!!) geschifft hat wie aus Kübeln. Man sollte den Geburtstag ja nicht so hoch halten, aber das war schon etwas sehr ironisch vom Wetter, da mir mein Geburtstag IMMER viel bedeutet.

Ruinen Delphi Griechenland Museum

Aaaaber - nichts desto trotz ist das Museum in Delphi auf jeden Fall einen Besuch Wert. Man kann sich auch direkt eine Karte kaufen die das Museum & die Ruinen beinhaltet. Man zahlt für beides zusammen weniger, als wenn man beides getrennt kauft!

Ruinen Delphi Griechenland Statue

Beginnen wir mit meinem Lieblingsfoto - ich weiß nicht warum aber das hier hat es mir am meisten angetan - das ist die Statue von Antinoos. Laut der Geschichte, wurde er sofort nach seinem Ertrinken im Nil als Gottheit verehrt oder zumindest als Heros. Das Ertrinken im Nil reicht für die Ägypter zum Beispiel schon aus um erhöht zu werden.


Der Helm von der alten griechischen Ausrüstung hat mich total an Achilles von dem Film TROJA erinnert. (Hachja, Brad Pitt!) Überhaupt musste ich wahnsinnig oft an den Film denken als wir dort waren.

Ich zähle zu den Menschen die sich so RICHTIG auf ein Land einstimmen (ja, zugegeben, auch mit den ganzen Klischees) Aber so komm ich am allerbesten in Stimmung freu mich gleich doppelt und dreifach, beziehungsweise kann das Land viel besser genießen. Ich mag den Film und konnte mir dann viel besser vorstellen wie früher die alten griechischen Krieger vielleicht an dem gleichen Strand wie ich mal gestanden haben und losgezogen sind... *träum*

Ruinen Museum Delphi Griechenland Statue

Diese Statue hat mich gleich ganz arg beeindruckt, sie ist das erste riesige Konstrukt was man im Museum sehen kann und man fühlt sich echt witzig daneben! Wenn man sich dann vorstellt das die Statue mal so hoch oben auf einer RIESEN Säule stand, fühlt man sich erst Recht wie eine kleine Ameise. Allein die Vorstellung bereitet mir pure Gänsehaut.

Ruinen Museum Delphi Griechenland

Ehrlich Leute, ist es nicht beeindruckend was die Menschen früher ohne die Technik von heute so auf die Beine gestellt haben? Ich finde das einfach nur Wahnsinn... Das hier unten war der Tempel von Apollo.

Ruinen Museum Delphi Griechenland Statue

Und als krönenden Abschluss  hatte ich etwas, was ich UNBEDINGT in Griechenland probieren wollte! Jeder der in Griechenland ist muss unbedingt das typische Dessert probieren: Griechischer Joghurt mit Nüssen und Honig. Ein Traum

Aber passt auf, das erste mal als ich es bestellt habe war der griechische Joghurt natürlich aus Schafs/Ziegenmilch... und das hat mir den Geschmack natürlich etwas ruiniert. Lieber 1x mehr nachfragen :)

Dessert Griechenland Joghurt Honig Nuss

Und dazu gab es griechischen Mokka! Supersüß, aber richtig lecker! Allgemein war alles sehr süß oder fettig was wir zu Essen bekommen haben, aber dadurch fielen auch manchmal Mahlzeiten ganz aus so satt und glücklich waren wir Also ich empfehle euch: Arahova und Delphi! Man braucht aber schon 1,5 - 2 Tage um alles richtig aufsaugen zu können!


ATHEN / Αθήνα - im Zentrum der Moderne und Antike

Natürlich gibt es kein Griechenland Besuch ohne einmal in Athen gewesen zu sein. Die Hauptstadt, wo Moderne und Antike vereint sind. Wie gesagt hatte ich mich vor unserer Reise informiert und in den ganzen Foren waren die meisten nicht sonderlich begeistert von der großen Stadt, deswegen hatte ich mich (zum Glück) für Alyki entschieden. Als wir mit dem Flugzeug über Athen geflogen sind war ich eigentlich schon schwer beeindruckt von der Größe der Stadt die sich über dieses schöne Land erstreckt, aber nach einer 2 stündigen Autofahrt, war ich auch der Meinung: Athen hat seinen eigenen Charakter & Charme, aber es ist für mich nur einen kleineren Besuch Wert.

Griechenland Flagge

Es gibt zunächst, wie in jeder großen Stadt, viele Hochhäuser, Geschäfte und viel Trubel. Allerdings empfand ich die Stadt nicht so dreckig, wie sie oft beschrieben wurde. Es war einfach nur etwas beengt und überfüllt. Eine Sache die mir aber wahnsinnig gut gefallen hat waren die Orangenbäume.

In den Straßen waren diese überall und an sich waren manche Straßen wirklich von ganz vielen Bäumen umringt. Das hat die Stadt an manchen Stellen wirklich wunderhübsch aussehen lassen! Man muss nur wirklich höllisch aufpassen wo man rein fährt, da es sehr viele Einbahnstraßen gibt und diese auch sehr eng sind.

Orangenbaum in Griechenland

Unser Ziel war aber natürlich die Akropolis denn wir wollten unbedingt das Pantheon sehen. Ich hatte mir schon 2 Jahre vorher ganz viele lange Kleider gekauft und bin damit immer fröhlich in München umhergestreift, auf der Suche nach griechisch-ähnlichen Säulen. Also musste das Kleid mit um mal neben RICHTIGEN griechischen Säulen zu stehen! Wir fuhren sogar direkt vor die Akropolis und konnten bei einem VIP Parking Service unser Auto abgeben (für schlappe 5 - Yay!)

Griechenland Akropolis

Ich muss gleich dazusagen: Die Akropolis ist natürlich SEHR Tourifhaft, und dementsprechend auch an manchen Stellen überfüllt von Touristen. Ich bin so froh das wir Bilder ohne Touris schießen konnten (wir waren schließlich auch nicht zu der Hauptsaison da, denn bei 40 Grad im Sommer schau ich mir sicherlich keine Ruinen in der Sonne an!) Aber selbst im Mai waren unglaublich viele Leute dort.

Griechenland AkropolisGriechenland Akropolis

Die ganze Akropolis ist eine Art Rundgang und man kann sich die ganzen alten Gebäude in Ruhe anschauen. Der Anblick ist wirklich toll, und man fühlt sich noch viel mehr wie im alten Griechenland. Ich hör beim tippen auch grade ganz viel griechische Film Soundtracks, das bringt mich so richtig in Stimmung!

Griechenland AkropolisGriechenland Akropolis Athen

Schade war, dass das Pantheon saniert wird und deswegen war es an der Vorderseite voller Baugerüste. Aber ich hab die Seiten fotografiert die noch frei waren ;) Man kann sogar in das Pantheon reingehen, aber nur wenn man davor sich eine Genehmigung ergattert hat (wie man die bekommt weiß ich leider nicht, ich hab nur sehnsüchtig der Gruppe hinter her geschaut die dort hinein gehen durfte...) Wenn man sich alles anschauen will zahlt man 12€ aber ich finde man sollte es auf jeden Fall mal gesehen haben!

Griechenland Akropolis Mädchen Griechenland Akropolis Säulen

Dann bekamen wir natürlich irgendwann Hunger und waren so mutig in dem Restaurant zu essen, was direkt vor der Akropolis war mit Blick auf die alten Gebäude. Uns war natürlich bewusst dass, das schicke Ambiente schon den Preis erahnen lässt aber wir dachten, einmal muss man sich das gönnen! (Wir haben für 2x Mini-Portionen-Lachs, einen kleinen Salat, und 2 Gläser Wein 85€ gezahlt :'D)

Griechenland AkropolisGriechenland Akropolis Kutsche

Der Kellner guckte zuerst etwas mürrisch drein aber als wir ihn auf griechisch begrüßt und bestellt haben hellte sich seine Miene sofort auf. Dann kam sogar heraus das er in Deutschland war und perfekt deutsch sprechen konnte.

Griechenland Akropolis StadionGriechenland Akropolis

Ich finde es sehr wichtig sich sprachlich auf ein Land vorzubereiten. Man muss die Sprache nicht komplett beherrschen aber das mindeste sind Hallo, Tschüss, Bitte, Danke, Die Rechnung bitte, Für mich... usw. :) Griechisch ist eine unheimlich schwere Sprache die auch noch andere Buchstaben hat aber nach ein paar Wiederholungen war das Geia sas (Hallo), Efcharistó (Danke) und Parakaló (Bitte) schon flüssig bei uns! Mir macht sowas auch unglaublich Spaß, und ich freue mich jedesmal wenn ich sehe, dass die Leute sofort anfangen zu Grinsen & zu Lächeln wenn man ihnen auf ihrer Sprache entgegen kommt.


Mein Freund und ich haben auch versucht mit der Zeit die griechischen Buchstaben zu entziffern. Bei den wichtigen Dingen stand es immer auch in lateinischen Buchstaben aber es ist wirklich interessant wenn man merkt dass die Schrift ganz viel mit Mathematik zu tun hat (z.B. großes D = Delta usw.) Mein Freund war noch ein Tick begeisterter als ich, da ich ein ewiger Fail in Mathe war!


KORINTH / Κόρινθος - ein Kanal der seines gleichen sucht

Und jetzt habe ich noch ein Bild für euch! Wir waren nämlich nach dem Essen noch etwas fit und ich wollte noch etwas sehen was ich mir im Internet rausgesucht hatte: der Kanal von Korinth! Der Kanal trennt das griechische Festland von der Halbinsel Peloponnes. Wir haben ziemlich lang gebraucht bis wir gecheckt haben das man ganz leicht vor dem Kanal parken kann und sind hin und her gefahren.

Kanal von Korinth in Griechenland

Das heißt wir sind bestimmt 5x vom Festland auf die Halbinsel und zurück gefahren. Der Kanal ist 6.346 m lang, und es sind riesige, steile Felswände wo die Schiffe gerade so durch passen gerade. Von Athen braucht man zu dem Kanal von Korinth ca. 1 Stunde und von Korinth sind wir dann 2 Stunden zurück nach Alyki gefahren.


Der Ausklang im Paradies

Am Abend kam das belgische Pärchen zu uns! Die beiden waren wahnsinnig locker und lustig drauf, und die erste Frage die sie hatten war: WIE habt ihr diesen Ort hier gefunden? Hier merkt man dann schon das man in Punkto Urlaub auf der selben Wellenlänge und fernab von Tourismus ist.

Der Abend war einfach nur wunderschön! Wir haben soviel gelacht, erzählt und geredet und als die beiden erfahren haben, dass ich am nächsten Tag Geburtstag hatte, stand für sie gleich fest: Sie bleiben bis in die Nacht hinein damit wir zusammen anstoßen und den Übergang zusammen verbringen können! Ich war so glücklich das wir so liebe Gesellschaft hatten, nicht das es mit meinem persischen Witzbold Prinzen je langweilig werden könnte! Es war ein perfekter Abend mit griechischem Wein, und die 2 brachten uns ein Kartenspiel bei, welches sie im Iran kennengelernt hatten. Ich war fasziniert was sie alles so auf ihrer kleinen Weltreise gesehen haben, sie sagten uns auch das der Iran das Schönste war, was sie bis jetzt gesehen hatten. 


Es war ein großer Traum von mir und meinem persischen Prinzen einmal in den Iran reisen zu können, auch wenn er dort keine Familie besitzt, aber das wird niemals möglich sein. Der Iran ist wahnsinnig streng mit den Menschen die noch einen iranischen Pass besitzen, ganz gleich ob sie auch einen deutschen haben. Wenn wir in den Iran reisen würden, würde mein Freund entweder in den Wehrdienst eingezogen oder für 3 Jahre ins Gefängnis gesperrt. Nicht so töfte. Erledigt, aber vollkommen zufrieden sind wir dann wieder in unsrem Paradies ins Bett gefallen!

So meine Lieben. Das war der erste Teil. Seid ihr bereit für Teil 2? Ich dachte erst daran den Griechenland Post zu splitten und 2 Teile daraus zu machen. Aber ich habe es immer gehasst wenn etwas eine Fortsetzung hatte, wie zum Beispiel der 7. Teil von Harry Potter. Nun - meinen Post kann jetz bei weiiiiitem nicht mit Harry Potter vergleichen - öhöhöh - aber ich bin jetzt schon sooooo sehr in meinem Griechenland-Flow deshalb bring ich jetzt alles unter! Ich habe vor jedem Respekt der schon bis hier hin gekommen ist ;D


CHALKIDIKI / Χαλκιδική - ein einziger Traumstrand.

Von Athen gibt es viele und günstige Flüge die direkt nach Thessaloniki fliegen innerhalb einer Stunde. Mit Ryanair ging es dann weiter für die nächsten 5 Tage! Für das Ende des Urlaubes hatte ich nun Entspannung und Traumstände im Kopf gehabt! Chalkidiki bietet aber viel mehr als nur das! Chalkidiki, auch Halkidiki ist eine Halbinsel auf dem Festland von Griechenland und ragt in drei fingerartigen Landzungen ins Ägäische Meer. Wir waren in der Athos Region. Athos ist im Norden wie eine Art Mittelgebirge und an der Spitze erhebt sich die höchste Erhebung der Chalkidiki: der Berg Athos! Der Berg hat einen ganz besonderen Status, aber mehr dazu erfahrt ihr unten! :)

Griechenland Reise Strand

Unsere zweite Unterkunft befand sich in Neo Roda / Νέα Ρόδα ! Und Neo Roda befindet sich 1:40h von Thessaloniki entfernt in der Athos Region und liegt hauchnah an der Mönchsrepublik. (Mehr dazu findet ihr unten!) Diesmal war es aber wirklich nur ein winziges Appartement mit dem Nötigsten, da wir sowieso nur zum Schlafen dort waren. Wir wurden wieder von der Mutter der Besitzerin begrüßt, die nicht minder liebenswert und herzlich war als die Mutti in Alyki!

Griechenland Reise StrandGriechenland Reise Strand

Ihr Name war Nizza! Sie konnte kein Wort Englisch - und wir konnten nur Bruchteile von Griechisch! Das einzige was ich sofort erkannt habe war das Wort "Erdbeere", da es im italienischen sehr ähnlich klingt. Griechische Wörter sind nämlich wahnsinnig lange. Sie hat dann immer wieder auf sich gezeigt und "Nizza" gesagt, ich hätte sie knuddeln können! (Hab ich am Ende auch!)

Griechenland Reise Strand

Neo Roda liegt direkt am Meer und wir mussten nur 2 Minuten laufen um an diese wundervollen Sandstrände zu gelangen! Hier war schon etwas mehr los als in Alyki da es auch bekannter ist als das kleine Fischerdörfchen!

Direkt vor unserem Haus standen 3 wunderschöne Zitronenbäume, allein der Duft der Blüten hat mich jeden Morgen dahinschmachten lassen! Bei jedem Vorbeigehen hab ich die riesigen Zitronen bewundert die hier überall wuchsen! (Wir haben jetzt auch vor uns einen Zitronenbaum anzuschaffen mal schauen wie lang der hier überlebt ;D) Bei unsrer Abreise hat mir die süße Nizza sogar eine riesige Zitrone geschenkt!

Griechenland Reise Zitronenbaum

Neo Roda hat man auch innerhalb von 30 Minuten erkundet, aber es ist friedlich und freundlich Als Nizza erkannt hat das wir aus Germania kommen hat sie uns sofort eine Visitenkarte von einem Restaurant in die Hand gedrückt und uns mit Handzeichen deutlich gemacht das wir bis ans Ende von Neo Roda gehen, und unbedingt dort essen sollen.

Blaues Fahrrad in Griechenland

An dem Restaurant angekommen begrüßten uns gleich in der Tür Besitzer & Koch des kleinen Restaurants (Janni), seine Frau und seine Tochter. Wieder mal waren es eine der herzlichsten und liebevollsten Menschen, die ich je kennen gelernt habe! Sie konnten alle perfekt deutsch da sie eine Zeit lang in München gelebt haben (Halleluja!) Also konnten wir uns wunderbar mit Ihnen verständigen, aber sagten weiterhin immer brav Geia sas und Efcharistó!

Zitronenbaum in Griechenland

Wir freundeten uns sofort mit den 3en an und als er herausfand das mein Freund Perser ist machte er GANZ große Augen! Er dachte wir hätten ganz bewusst Neo Roda ausgesucht, da hier früher der Kanal von Xerxes war. Ich wusste das selbst nicht aber es hat so gut gepasst!

Janni hat uns dann gleich die ganze Geschichte von dem Xerxes Kanal erzählt und uns mit ein paar Witzen unterhalten. Also hat mein persischer Prinz hier ein bisschen von seiner Geschichte noch aufsaugen können! Den Kanal gibt es aber leider nicht mehr, dort ist nur Gras, aber direkt daneben ist ein Xerxis Night Club ;D

Griechenland Strand MeerGriechenland Strand Reise Bericht

Als wir am nächsten Morgen durch Neo Roda gingen und von allen Schönen stellen Fotos gemacht haben, sind wir auch wieder beim Janni vorbei gekommen der uns gleich begrüßt hat. Normalerweise bietet er überhaupt kein Frühstück an, aber er hat uns trotzdem etwas anbieten wollen und hat uns ganz spontan ein herrliches Frühstück am Strand serviert! Das beste war die hausgemachte Erdbeermarmelade ohne Gelierzucker. Ein Traum

Griechenland Strand Reise Bericht

Das hier ist ein genialer Snapshot - am letzten Tag, als wir noch ein bisschen den Strand genossen haben, war so eine süße Omi am Strand und hat ein Beutel mit Brotkrümmel mit sich rumgetragen - kaum hat sie ihn geöffnet kam ein ganzer Schwarm an Möven an und sie hat alle gefüttert. Mit einem herzallerliebsten Lächeln


OLIMPIADA / Ολυμπιάδα - karibische Strände und Ruinen.

Mein persischer Prinz sitzt gerade neben mir und schüttelt nur den Kopf. "Schatz, hör lieber auf jedes mal soviel dazu zu schreiben. Das liest sich doch keiner durch wenn das soviel Text ist." Nun gut, ich gebe zu der Post ist unendlich lange. Aber es gibt die Art von Mensch - wie mein Freund - die gucken sich hauptsächlich die hübschen Bilder an, und die andere Art von Mensch die auch wirklich was dazu wissen will :'D Ich hoffe einfach das ein paar sich bis hier hin verirrt haben. Wenn nicht - ist das auch nicht schlimm, ich sehe es als mein Tagebuch Eintrag, thöhö.

Griechenland Strand Reise Bericht

Kommen wir zu Olimpiada - hier hab ich dank Google Maps hingefunden weil ich unglaublich schöne Strände hier entdeckt hatte. Und um euch jetzt ein bisschen von meinem Geschwafel zu verschonen bombadiere ich euch nun mit Fotos von Olimpiada und seinen karibischen Stränden!

Griechenland Strand Reise BerichtGriechenland Strand Reise BerichtGriechenland Strand Reise Bericht

Wenn man so durch die kleine Stadt läuft, kommt man an etlichen Strand Restaurants und Bars vorbei und jedes sieht versucht das andere in ihrer Schöheit zu übertrumpfen. Aber eines war definitiv unser absoluter Favorit und wir haben hier gleich zwei mal gegessen!

Griechenland Strand Reise Bericht Mädchen im RestaurantGriechenland Strand Reise Bericht Restaurant

Ich weiß auch nicht ob es in Griechenland unüblich ist Trinkgeld zu geben, aber wir mussten dem Kellner immer nochmal dazu sagen das der Rest für ihn ist. Das Essen war hier wirklich wahnsinnig lecker, es gab überwiegend frisches Sea Food aus dem Meer vor uns.

Super lecker, bis auf die Riesen Kalamari. Aber das liegt einfach an meinem Geschmack, ich mag es auch nicht so wenn ich ewig an meinem Essen rumpulen muss, aber das hätte ich mir auch vorher überlegen können... Wir haben auch bei jedem Restaurant Besuch (bis auf das Edel-Restaurant in Athen) Gratis Wasser und ein Dessert bekommen! Yumm!

Griechenland Strand Reise Bericht RestaurantGriechenland Strand Reise Bericht Restaurant

Hier waren wir auch das allererste mal in der Ägäis schwimmen, das erste mal das ich gerne in ein Meer gegangen bin mit meiner panischen Angst vor allem, was ich im trübem Wasser nicht sehe. Im Mai braucht man schon etwas Glück um richtige Badetemperaturen zu haben, am sichersten ist man wohl im Juni / Juli. Aber da kann es dann eben auch mal 35-39 Grad haben, und das ist für mich der Overkill :D

Griechenland Strand Reise BerichtGriechenland Strand Reise Bericht

Wir konnten mehrmals ins Meer gehen, anfangs war es etwas kühl aber ist man einmal reingesprungen kann man es so richtig genießen! Die Sonne trocknet einen auch in Sekunden wieder :) Oder sie verbrennt einen. Mein persischer Prinz wurde nämlich knackig braun, während ich 2x rot wie eine Tomate wurde. Der 2. Sonnenbrand hat so richtig gesessen und ich konnte mich nicht mehr ohne das Gesicht zu verzerren hinsetzten. Ich war glaub ich nur eine Stunde in der Sonne nach dem Meer, aber man darf die griechische Sonne definitiv nicht unterschätzen!

Kirche in Griechenland

Na, wer findet meinen persichen Prinzen auf dem Foto mit der Kirche? :D Ich hab kein Foto von der Kirche schießen können wo er nicht rauslurrt! In Olimpiada gibt es auch eine tolle Ausgrabungsstätte die man sich einfach so anschauen kann, es ist etwas versteckt aber toll zum durchlaufen - absolut kein Mensch war dort! Ein tolles Gefühl Mein Freund ist bei diesem kleinen Kerl total ausgetickt, er wollte gleich 50 Fotos von dem Kleinen haben so toll fand er ihn!

Ausgrabungen in GriechenlandAusgrabungen in Griechenland


VOURVOUROU - glänzt mit dem schönen Karidi Beach!

Ihr seht schon - ich versuch mich etwas kürzer zu fassen! (Es neigt sich auch der Nacht zu und ich werd ein bissi müde, aber das pack ich jetzt noch!) Vourvourou klingt vielleicht ein bisschen nach einem Voodoo-Dorf und ist etwas zungenbrecherisch, aber dieser Ort wurde diesmal von meinem Freund ausgesucht.

Karidi Beach in Griechenland

Dort stößt man zum einen, auf einen der schönsten Strände in ganz Chalkidiki und zum anderen kann man dort nämlich auch OHNE Bootsführerschein sich ein kleines Boot mieten und den ganzen Tag lang um die Halbinsel Chalkidiki fahren.

Karidi Beach in Griechenland

Das klang einfach nur wahnsinnig verlockend und wir haben uns so richtig drauf gefreut geheime Buchten & Strände zu erkunden! Wir haben uns schon mit einem Mokka am Strand darauf eingestimmt und sind zum Bootsverleih gegangen. Doch leider waren wir zu spät - die Boote werden nur von 9 - 18 Uhr ausgeliehen da man für die Fahrt definitiv einen ganzen Tag braucht.

Karidi Beach in Griechenland

Aber wir wurden gleich wieder getröstet, denn Vourvourou besitzt neben dem Bootsverleih auch einen der schönsten Strände in Chalkidiki, der Karidi Beach! Da er schon etwas bekannter ist, ist dort im Sommer auch wesentlich mehr los und man ist nie alleine dort.

Karidi Beach in GriechenlandStrand Bar in Griechenland

Hier kam wieder der Film TROJA in mir hoch. Ich sah Achilles Mutter im Meer stehen und Muscheln für seine neue Kette sammeln. Die Stelle sah einfach so ähnlich aus mit dem kristallklaren blauen Wasser und den schönen, großen, runden Steinen.

Karidi Strand in Griechenland


Ouranoupoli / Ουρανούπολη - und der heilige Berg Athos!

Unsere letzte Station war wieder etwas Kultur und Geschichte! Neo Roda befindet sich nicht mal 15 Minuten von Ouranoupoli entfernt. In dieser kleinen süßen Stadt werden für 25€ Schiffsfahrten angeboten die um den heiligen Berg Athos und seiner Mönchsrepublik fahren.

Griechenland Restaurant am MeerGriechenland Restaurant am Meer

Ich hab wie ne Wilde immer wieder um mich umhergeknipst und konnte sogar einen Mönch ergattern der gerade auf dem Weg zu einem Schiff war, welches direkt zum Hafen der Mönchsrepublik fuhr.


Unser Schiff ist 3 Stunden unterwegs und fährt bis zur Südspitze von der Region, also bist zum Berg Athos. Währenddessen erzählt ein Lautsprecher auf Englisch, Deutsch und Griechisch die Geschichte des heiligen Berges, seinen Klöstern und der Mönche. Es ist wirklich interessant und man bekommt die schönen Klöster und den riesigen Berg gut vor die Linse!

Griechenland Athos MönchsrepublikGriechenland Athos Mönchsrepublik Schifffahrt

Die ganze Schifffahrt flogen viele Möwen um das Schiff herum und haben die Brotkrümel aufgeschnappt die, die Touristen in die Luft oder ins Meer geworfen haben, das sah schon sehr cool aus!

Griechenland Athos Mönchsrepublik Kloster

Ich erzähle euch jetzt nicht die Geschichte, die kann jeder der möchte auf Wikipedia lesen ;D Aber eines will ich dazu noch erwähnen: Die Mönchsrepublik ist durch eine Grenze von allem anderen getrennt. Nur Männer mit Erlaubnis dürfen dorthin, Frauen überhaupt nicht. Frauen ist es nur gestattet vom Schiff, welches mind. 500m von der Region entfernt ist, die Klöster zu sehen. Wir haben auch ein Schiff in Ouranoupoli gesehen das die männlichen Pilger transportiert, welche einmal im Jahr zu den Klöstern wandern. Aufregend!

Griechenland Berg AthosGriechenland Berg Athos Piraten Schiff


Der Abschied - Antío du wunderschönes Griechenland!

Dann hieß es Abschied nehmen! 10 wundervolle Tage mit Paradiesischen Unterkünften, karibisch-ähnlichen Stränden und wahnsinnig viel Kultur und Geschichte gingen zu Ende! Ich hätte noch so viel mehr erzählen können von unseren kleinen Eindrücken und lustigen, schönen Erlebnissen... aber mein persischer Prinz gähnen schon um die Wette, und ich denke das es sowieso schon viel zu viel Text geworden ist... Aber ich wollte euch nichts vorenthalten, vielleicht sollte ich mal den längsten Blog Post Ever googeln und den mit diesem hier vergleichen! :'D

Ich hab die Fotos schon radikaaaaal aussortiert und mich von so vielen getrennt die ich euch noch zeigen wollte aber ich hab schon langsam Angst das man so lange Blog Posts gar nicht veröffentlichen kann :'D


Ich bin ganz ehrlich, ich vermisse die lockere Art. Die Herzlichkeit & Offenheit der Griechen, das wunderschöne warme Klima, die schönen Strände und die Ruinen. Aber es war jeden Cent wert und eine wundervolle Erfahrung! Ich hoffe ich hab euch mit diesem Post nicht abgeschreckt, ich danke euch so sehr für jedes liebe Feedback das ihr mir gebt und das ihr bei mir seid - ich bin froh wieder hier zu sein und wieder mehr Kontakt mit euch haben zu können als nur auf Instagram

Fühlt euch wahnsinnig doll geknuddelt meine Herzchen,
ich freu mich wieder hier zu sein! 


Kommentare:

  1. ich sitze seit heute morgen am laptop und mache unizeug, draußen ist es grau und dann sehe ich deinen post - du hast mir somit grade meinen tag erhellt liebe duni :) DANKE für diesen wunderschönen, herzlichen und einfach besonderen reisebericht! das sind einfach mal insider tipps und orte, die man sonst nicht finden würde. ich freue mich sehr, dass du und dein prinz eine so gesegnete zeit hattet ♥ seid ein wirklich schönes paar. und du ein kleiner, großer sonnenschein.

    gia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Ich verfolge deinen Blog schon länger und muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben: Ein ehrliches Kompliment an dich! Ich mag deinen Hang zum Detail. Der Griechenland-Post hat mich sehr an meinen letzten Urlaub auf Zakynthos erinnert, auch eine wunderschöne Insel. Ich kann deine Begeisterung also nur allzu gut nachvollziehen! Dieses Jahr geht's daher auch nach Santorini - nach dem Lesen deines Reiseberichts freue ich mich nun umso mehr, wieder nach Griechenland zu fliegen. Weiter so!! Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie lieb!! Vielen herzlichen Dank, über so tolles Feedback freu ich mich wirklich ganz besonders und es motiviert unglaublich sich weiterhin auch soviel Mühe zu geben :) ♥

      Löschen
  3. WOW! Das sind wirklich unglaublich schöne Fotos, da bekommt man sofort Fernweh, vor allem bei den noch nicht so ganz hohe Temperaturen hier.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wundervoller Post. Ich würde mich am Liebsten direkt in das Bild beamen, so schön sieht das aus! <3
    Liebe Grüße
    Sarah

    von my-magnificent-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sehr sehr toll. Die Fotos sind super und ich bekomme davon totales Fernweh :)
    Du hast dir wieder viel Mühe gegeben!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe den Post komplett gelesen!!! :D War aber echt nicht schwer, weil es sich richtig spannend liest. Ich bin jetzt furchtbar neidisch und auch motiviert, selber so etwas zu planen - ich mag Pauschalreisen und typischen Touri Kram auch nicht. Es sind soooo wunderschöne Bilder und ich fühle mich richtig mitgerissen :) Danke, dass du das mit uns teilst und so einen Eintrag machst du nie umsonst, weil es später sicher total schön wird, ihn zu lesen und alles nochmal zu durchleben :) Welches Land kannst du denn empfehlen, was relativ einfach auf eigene Faust zu erkunden ist? Griechenland stelle ich mir durch die wirklich vollkommen unähnliche Sprache und die anderen Buchstaben nicht immer leicht vor.

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhhhh ist das alles traumhaft schön! Das kann ich gar nicht in Worte fassen! Mein Archäologenherz hat gerade so viele Freudensprünge gemacht, dass es gar nicht weiß wohin mit sich! Du hast so unglaublich viele schöne Orte gesehen! Da ist ja ein Ort schöner als der andere! Und so viele schöne Antike Gebäude! Ach was würd ich auch gern wieder nach Griechenland! Ich war damals auch total begeistert! Ein Traum! Deine Bilder machen richtig Fernweh! So viel Sonne, so schöne Farben, so traumhafte Häuser und Paradis Strände! Einfach toll! Irgendwie ist es kaum zu glauben, dass ihr nur so wenig Geld für den Traumurlaub bezahlt habt.... Ich muss nächstes Jahr unbedingt wieder nach Griechenland. Dein Bericht ist einfach so schön und so ganz anders als andere Berichte! Viel liebevoller und eben detailreich! Ich kann die ganze Zeit rauf und runter scrollen und deine Bilder bewundern! Traumhaft!!! <3

    Liebste Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein toller Post von eurem traumhaften Urlaub!! Freut mich, dass ihr so eine tolle Zeit hattet. :)

    Die Fotos sind soo schön geworden und wie du alles beschreibst.. ♡

    Liebe Grüße,
    Ina :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wow, wow, wow! Dein Post ist kein Millimeterchen zu lang geworden, Liebes! Ich habe jedes Wort und Bild aufgesaugt, so wunderschön! Ich glaube, ich muss dich als meine persönliche Reiseplanerin buchen, das ist ja der Hammer.
    Mit 17 bin ich mal auf Kreta gewesen und das Fazit dieses Urlaubs war eigentlich, dass ich nicht unbedingt nochmal nach Griechenland muss, aber dein Reisebericht hat mich umgestimmt, ich möchte bitte jetzt sofort an diese tollen Strände!
    Und eins muss ich unbedingt loswerden: Das Bild von dir in dem Restaurant in Alyki ist wunderwunderschön! <3
    Ein ganz toller Bericht mit gewohnt super schönen Bildern! Meinetwegen hätte er auch noch länger sein dürfen :D

    Liebste Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  10. Duuuuni - endlich bist du wieder zurück ♥ ♥ ♥ :)
    Ich hab die ganze Zeit schon ein bisschen auf deinem Instagram mitverfolgt, welche tollen Fotos du postest *.* Das muss so eine tolle Zeit gewesen sein, ich bin wirklich totaaal neidisch (aber das Thema hatten wir ja schon, haha :D). Und ich wünsche dir natürlich noch alles, alles, alles Liebe & Gute nachträglich zu deinem Geburtstag Maus ♥

    Sag mal, du kannst doch unmöglich nur mit einem Standard-Objektiv fotografiert haben, oder? Vor allem die Bilder aus Alyki, die sind so schön geworden. Und das Haus *OMG* soooo wunderschön :) Welche (Farb-)Einstellungen benutzt du denn für deine Landschaftsbilder? Meine werden immer sooo grässlich. Das musst du mir unbedingt mal sagen.. Damit ich bei meinem nächsten Urlaub (in 2, 3 Jahren :P) auch so tolle Fotos hinkriege (:

    Außerdem gefällt mir dein Kleid, das du in Athen getragen hast totaaaaaaal gut. Das ist bestimmt sowas von bequem & sieht einfach bezaubernd aus :) Es steht dir wahnsinnig gut, meine Liebe ♥

    Ich freue mich, dass du wieder da bist :*
    Drück dich!
    Deine Nica

    AntwortenLöschen
  11. Hey liebe Duni, schön, dass du wieder heil angekommen bist und ihr so eine schöne Zeit hattet.
    Ich freu mich richtig, dass du so einen wundervollen Urlaub genießen konntest nach all dem Stress usw den du vorher hattest. Da hast du es dir gleich doppelt verdient!

    Dein Beitrag ist wirklich UMWERFEND und ich bin total GEPLÄTTET! Einfach nur wow, wow, wow! Es sieht so perfekt aus <3

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Duni <3 Endlich bist du wieder daaaa :) ich sitze so auf der Arbeit schaue kurz auf meinem Handy ins Facebook und sehe einen Post von dir <3 Da war mir mein riesen Haufen an Aufträgen doch glatt egal und ich bin sofort auf deinen Blog gehuscht <3 Ich freue mich, dass ihr so einen atemberaubenden, tollen, faszinierenden & einzigartigen Urlaub hattet (noch mehr Wörter fallen mir nicht ein) Die Fotos sind ein Traum, du könntest das wirklich beruflich machen :) oder du wirst Urlaubsplanerin !!! Ich würde dich sofort engagieren (mein Ernst!!!) Und der Preis o.O das hat mich richtig umgehauen, da kann man wirklich sagen mehr bekommen als investiert!!!
    Dein Kleid in Athen ist ja auch mal echt der Hammer, wo hast du das her?
    Und euer Haus <3 Himmel ich komme gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus!!! Ich beneide dich sehr um diesen Urlaub! Du hast es super hinbekommen, dass wir wohl alle mitschwärmen können :)
    Aber ich bin froh, dass du wieder da bist <3

    Liebe Grüße
    Sasa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Duni,

    wow, dass nenne ich wirklich mal einen ausführlichen Reisebericht. Den muss ich mir noch mal in Ruhe zu Hause durchlesen. Aber deine Bilder haben schon einen so schönen Eindruck vermittelt. Ich denke auch Griechenland ist auf jeden Fall eine Reise wert. Kreta und Santorini habe ich mir schon mal angeschaut. Auch einfach wundervoll kann ich nur sagen :)

    Danke dir auf jeden Fall für so wunderschöne und viele Bilder die du mitgebracht hast :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Hachja, schön..
    Griechenland war ich auch noch nie... aber ich will wirklich dringend mal hin.. deshalb danke für die tollen Tipps.

    hab deinen Blog ja gerade erst entdeckt, aber ich komm sicher wieder :)

    ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: ich hab auf meine Blog gerade das erste tolle Giveaway laufen.. vielleicht hast du ja lust mitzumachen? Es gibt ein tolles Kissen von Aurata Design zu gewinnen und je mehr Leute mitmachen, desto spannender ist es doch :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich musste so lachen gerade bei der Autostory. Ist in Irland ja nicht anders. Gut, da sind die Straßen nicht voller Schlaglöcher, aber ab und an kommt dir dann halt mal ne Schafherde entgegen oder ein Reisebus.. auf ner Straße, wo gerade so dein Auto durchpassen dürfte :D Herrlich. Ich freu mich schon auf dieses Jahr. Da fahren wir halt zu 6. und haben dementsprechend 2 Mietwagen, von denen ich einen fahren werde - links fahren. PAAANIK! :D

    Und jetzt.. weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich bin so unglaublich begeistert von ALLEM! Und irgendwie waren in der letzten Zeit so viele Freunde und Bekannte in Griechenland, dass ich gestern einfach entschlossen habe nächstes Jahr mit meinem Freund auch 2 Wochen nach Griechenland zu fliegen. Ich habe noch eine ganze Menge mehr Inseln auf dem Schirm, aber das Festland Programm von dir muss halt auch ganz klar mit drin sein. Was muss das für ein Gefühl sein an solchen alten Ruinen zu stehen und sich zu fühlen, wie in eine andere Zeit versetzt? Einfach so toll.

    Die Bilder sind halt auch der Wahnsinn! Ich bin sogar am Überlegen, ob wir uns einfach die gleiche Wohnung schnappen. Besser kann es ja wirklich nicht sein. Und dadurch, dass es airbnb ist wird es wohl auch bestimmt nicht überteuert sein.

    Ich bin auch begeistert von der Freundlichkeit. Man hört in den Medien ja immer nur, dass die Griechen so schlecht auf die Deutschen zu sprechen wären, aber an sich kann man das auch wahrscheinlich nur auf die Politik beziehen. Ich finds so toll, was ihr dort erlebt habt mit den Menschen.

    Und witzig, dass du es sagst. Das musste ich in Irland auch lernen. Bzw. Mama hat es mir zum Glück vorher gesagt: In Irland ist es totaaaal unhöflich Trinkgeld zu geben. Wieso auch immer. Das gute? Gerade in Pubs haben die Getränke alle glatte Preise und man bekommt nicht allzu viele 10er und 20er oder noch kleineres zurück, wie es in Deutschland immer ist. Aber so können sich dann doch die Kulturen unterscheiden. Schon bei den kleinsten Sachen.

    Am aller meisten bin ich grade auch so von den ganzen Zitrusfruchtbäumen begeistert. Hab ich schon jemals nen richtigen Orangen- oder Zitronenbaum gesehen? Ich glaube nicht. Die müssen in echt noch mal viel schöner sein, als sie schon auf den Fotos sind. Und überall weiß und Türkises Wasser. JA. Definitiv die richtige Entscheidung die Reise nächstes Jahr zu machen :)

    Ich habe mir jede Zeile durchgelesen und alles genossen. Dein Prinz soll mal nicht so negativ sein :D Wir sind doch hier nicht regelmäßig um sich nur die Fotos anzuschauen. Dafür sind wir doch (die meisten jedenfalls) alle Blogger und machen das selbst! ICH FAND DEN POST GANZ TOLL!

    Fühl dich sowas von ganz feste geknuddelt! ♥

    P. S. Ich hab spätestens im Herbst/Winter vor mal ein Wochenende in München zu verbringen :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohwei, ich sehe meine Antwort ist gerade auch ein wenig ausgeartet :D

      Löschen
  16. Huhu, es ist immer wieder schön, wenn man mal andere Urlaubsziele näher gebracht bekommt. Griechenland steht zum Beispiel gar nicht auf meiner Liste *schäm*, aber wenn ich mir deine schönen Bilder und dein Resumee durchlese dann ziehe ich Griechenland doch als Urlaubsziel für irgendwann mal in Erwägung :)
    Wirklich schön! Danke für die tollen Eindrücke!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Duni, schön wieder etwas von dir zu lesen - und gleich so viel. Das macht dann die letzten 10 Tage wett :D Mein Freund würde sich wohl auch nur die Bilder anschauen, Texte/Bücher lesen ist ja so gar nicht seins. Ich lese gerne, wobei dass doch schon ein langer Beitrag jetzt war, aber ein sehr schöner und informativer. Und damit ich nichts vergesse, habe ich mir sogar Notizen gemacht :D

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Also erstmal hast du deinem Freund und dir einen super Urlaub geplant, wenn man sich so die Bilder anschaut und den Text liest. Ich möchte, wenn ich irgendwann mal dann die Möglichkeiten dazu habe, auch viel reisen und andere Länder und Kulturen kennenlernen und sehe das genauso wie du. Lieber so schöne aussagende Orte, als dieses 0815-Tourizeug.

    Deine Bilder sind traumhaft schön. Ich werde mir den Beitrag speichern und wenn es mal wieder etwas trist ist, werde ich mir diese Bilder wieder anschauen. Sie sind so unfassbar schön, dem werden keine Worte gerecht. Du könntest glatt aus diesen Bildern Postkarten machen.

    Das ihr so eine nette Freundlichkeit erfahren habt ist wirklich schön und auch, dass man dort offener und herzlicher ist. Das liest sich wirklich schön. Eure erste Unterkunft sieht traumhaft schön aus. Diese Farben, einfach toll! Und dann deine ganzen Tipps, richtig klasse!

    Kleine Orte oder verwinkelte Gassen finde ich auch besonders schön. Ich weiß noch, ich war mit meiner Mutter mal wo (weiß leider nicht mehr wo) mit kleinen verwinkelten Gassen, bunten Häusern, manche auch etwas schief - wundervoll.

    Das mit dem Sonnebrand ist wirklich mies, ich kann das so nachvollziehen. Als ich nach dem Abitur mit zwei Freundinnen nach Ibiza bin, habe ich die Sonnencreme vergessen und dachte, ach wird ja nicht so. Wir waren direkt am Meer und da weht ja auch gut Wind, also kam es einem nicht sooo warm vor, was ja aber nicht die Sonneneinstrahlung mindert. Ich hatte an beiden Oberschenkeln total schlimmen Sonnebrand. Meine Beine waren krebsrot und obwohl ich im Bikini draußen lag, hatte ich an der Rückseite meiner Beine weiße Streifen ... sah das vielleicht doof aus :D Hach, das war auch ein toller Urlaub - lustig war auch noch, als wir uns auf der Feuertreppe ausgesperrt haben :D:D Da ging der Feueralarm im Hotel los, und es war so komisch, weil er so kurz war und es waren auch keine anderen leute draußen. Aber wir natürlich, lieber mal rausgehen. Wir waren aber schon am schlafen, also nur das nötigste mitgenommen und raus auf die Feuertreppe. Nun ja, dann war am Pool noch Party und da dachten wir uns, okay, das war wohl ein Fehlalarm. Allerdings ging die Tür nich mehr auf und auf der Treppe kam man auch nur nach unten, wenn man etwas mit einem hebel ausfuhr. Wir haben dann - ich glaube aus dem 2. OG - unten Leute zugerufen. Irgendjemand hat sich dann erbarmt und ist zur Rezeption und dann kam jemand und hat uns freigelassen. Seine erste Frage war, woher wir kommen und wir haben geantwortet aus Deutschland :D Wahrscheinlich meinte er was anderes ... das war ein Abend :D

    Jetzt bin ich total abgeschweift, tut mir leid. Ich wünsche dir nochmal alles alles Gute und Liebe nachträglich zum Geburtstag. Auch wenn es geregnet hat, du hast an so einem schönen Ort mit ganz lieben Menschen feiern können - was gibt es schöneres. Ich hatte am Sonntag Geburtstag und war mit meiner Familie und meinem Freund essen und es war auch sehr schön. Einfach dieses Zusammensein finde ich traumhaft!

    Ich bin jetzt wohl mit meiner Antwort extrem ausgeartet, aber zu so einem Bericht gibt es eben auch viel zu erzählen. Ich hoffe, es haben sich keine bösen Rechtschreibfehler eingeschlichen.

    Ganz liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  18. Trotz Spickzettel habe ich noch eines vergessen: Du siehst wunderschön aus ♥

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  19. Ich war letztes Jahr auf Korfu und war so begeistert von Griechenland und der Kultur, dass ich mich eben umso mehr gefreut habe noch mehr darüber zu lesen. Ich beneide dich so sehr um deinen Urlaub und ich habe jeden einzelnen Satz gelesen. Es hat einfach so viel Spaß gemacht und ich konnte es mir richtig vorstellen wie es dir dort erging und wie sich nun das Fernweh in dir breit macht.
    Ich vermisse den griechischen Joghurt so sehr :D

    AntwortenLöschen
  20. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll weil der Post seeehr lang war, aber ich hab durchgehalten. Und ja, ich hab deinen Freund gefunden :D
    Ich liebe Griechenland soo sehr, ich war zwar noch nie dort aber als Kind haben wir immer so Hörbücher im Auto gehört, die die Sagen des antiken Griechenlands erzählt haben (ich weiß leider nicht wer die gelesen hat, nur noch dass die CD's blau waren und der Sprecher eine wahnsinnig angenehme Stimme hat^^). Das ist vermutlich auch einer der Gründe warum ich Märchen nie so gemocht habe - da fehlt einfach der Action-Faktor^^
    Die Filme die es so gibt kenne ich zu 99% nicht, keine Ahnung warum :D

    Aber nach diesen ganzen wunderschönen Fotos und dem tollen Text habe ich jetzt noch mehr Lust nach Griechenland zu fahren, aber dieses Jahr ist bei uns Island angesagt, was für mich von Wetter her eh besser ist weil ich ziemlich Hitze unverträglich bin^^.
    Aber das griechische Essen ist wirklich super, bei uns hat vor kurzem ein Grieche eröffnet und das Essen dort ist super - und die Kellner sind viiiel freundlicher als in manch anderen Ost-Österreichischen Restaurants.
    Wenn ich jetzt einen Blick aus meinem Fenster (eigentlich ist es eine Tür, mein Zimmer hat einen Balkon^^) werfe und die Wolken (und jede Menge Bäume) sehe, will ich auch an den Strand *.*
    xoxo Liz ♥♥

    AntwortenLöschen
  21. Ach liebes, ganz toller Post und wunderschöne Fotos. Ich muss zugeben ich hab nur geschafft Teil 1 zu lesen, aber das hole ich nach :-D
    Willkommen zurück :-)

    AntwortenLöschen
  22. Ach meine kleine süße Duni, das war ja ein superdupermegamäßigtoller Post <3
    Ich beneide euch ja richtig, dass alles so perfekt geplant war und ihr sooo viele schöne Eindrücke sammeln konntet! Wow!
    Ehrlich gesagt plane ich nie meinen Urlaub. Wir entscheiden uns immerr kurzfristig..3-4 Wochen vorher und lassen uns dann so treiben. Denn wenn ich etwas plane, kommt es nachher doch anders und bin dann nur enttäuscht.
    Könnte meine Meinung aber ändern, wenn ich deine supi Tipps so lese.

    Ich freue mich jedenfalls riesig, dass es euch soo gut gefallen hat und ihr wieder heil zuhause angekommen seid!
    Liebst, Colli von TOBEYOUTIFUL

    AntwortenLöschen
  23. Duniiiii!♥

    Herzlich willkommen zurück! Freut mich, dass ihr wieder heile angekommen seid :)
    Ich hab ja die Tage deinen Instagram Account fleißig verfolgt und fand die Bilder dort ja wunderschön, aber bei diesem Beitrag hier auf deinem Blog bin ich einfach nur Baff und sprachlos!
    Die Bilder sind so wunder wunderschön!!! Ich musste sie mir zum Teil mehrmals oder auch mal bisschen länger anschauen!
    Ich hab richtig Lust auf Urlaub bekommen!☺♥

    Und ich muss sagen ich hab noch nie einen so langen Post gelesen :D Das finde ich echt spitze!

    Hab meinem Freund übrigens deine Bilder gezeigt und er hat daraufhin auch gleich im Internet nach guten Flügen nach Griechenland geguckt :D

    Solche Urlaube finde ich auch viiiel viel schöner als einen Partytrip nach Malle oder sowas ähnliches ich finde in einem Urlaub muss man auch was sehen und sich mal entspannen können und das habt ihr ja eindeutig gemacht!
    Die alten Ruinen sehen so schön aus da möchte cih am liebsten auch gleich hin und auf dem einen Foto mit dem langen Kleid vor den alten Mauern siehst du aus wie Aphrodite(hoffentlich richtig geschrieben)! ♥ Einfach nur bildschön!!!!!♥♥♥*WOW*

    Ach man Duni jetzt möchte ich auch sofort in den Urlaub fliegen danke! :D ♥
    Schade, dass so schöne Ausflüge und Dinge so schnell vergehen. Mir kommt es vor als wärst du gestern erst geflogen, aber schön, dass es euch so sehr gefallen hat.. naja nach den Bildern… wem würde das Paradies denn nicht gefallen !? :O

    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende meine Liebe!♥♥
    Ein wirklich toller Beitrag!!!!!

    Deine Aleeex :)

    AntwortenLöschen
  24. Ein toller Blogeintrag. Super schöne Bilder und eine Tolle Beschreibung. Ich muss sagen, so einen Urlaub würde ich auch gerne machen :-)
    Ich habe den Blogeintrag in drei Etappen gelesen :-D

    AntwortenLöschen
  25. Meine liebe Duni :)
    nun, da ich eine Woche Urlaub habe konnte ich mir in Ruhe Deine Griechenland Bericht durchlesen. Beim ersten Satz musste ich schmunzeln - denn auch ich übernehme bei Reisen immer die Planung hihi.
    Da habt ihr Euch aber ein idyllisches Plätzchen ausgesucht! Das Meer ist so strahlend Blau...beim Anblick bekomme ich richtig Fernweh! Überhaupt hast Du eine schöne Mischung aus Landschaft und Kultur mit Sinn für poetische Details wundervoll eingefangen. Danke auch für Deine wertvollen Tips! Das Mönchskloster hoch oben in den Bergen ist ja beeindruckend! Ja, in südlichen Ländern sind die Menschen so gastfreundlich und herzlich. Muss wohl am sonnigen Wetter liegen ;-) Wunderschön siehst Du in Deinem langen Kleid aus ♥ Ich hoffe, dass Du noch einige Wochen dieses herrliche Urlaubsgefühl im Herzen verspürst ehe Dich der Alltag wieder im Griff hat! Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt von Deiner Duni ♥

    AntwortenLöschen
  26. Wunderschöne Bilder :-) Ich war bisher nur auf den griechischen Inseln, aber dein Blogeintrag weckt mein Interesse und die Lust auch mal das griechische Festland zu erkunden.
    Falls es dich mal auf eine der vielen Inseln zieht: ich kann Rhodos empfehlen, nicht zu groß aber abwechslungsreich, wunderschön und ideal um Strand und Sightseeing zu kombinieren.
    liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  27. Liebste Duni,
    ich hatte jetzt endlich auch mal Zeit mir alles in Ruhe durchzulesen. Ich hab mir den Post letztens schon mal kurz angeguckt und fand die Bilder so wunderschön. Und nachdem ich jetzt alles gelesen habe - das muss wirklich ein fantastische Urlaub gewesen sein. Ich finde es echt schwer wenn man in einem fremden Land ist so viele schöne Insider Orte zu finden, an denen halt nicht die ganzen Touristen sind. Das bedarf wirklich unglaublich viel Planung. Meistens bekomme ich das nicht so gut auf die Reihe wie du, sodass ich dann spontan einfach mal abseites ein paar Orte erkunde. Das ist zwar auch immer schön und sehr spannend, aber um dann noch so tolle Plätze zu finden, muss man schon echt Glück haben. Darf ich fragen wie viel Zeit du mit der Planung verbracht hast?
    Und griechisches Essen ist einfach so lecker - ich glaube ich wäre auch jeden Tag essen gegangen! Ach man ich mag auch so gerne wieder verreisen. Ich habe richtig Fernweh, wenn ich mir das alles angucke!

    Liebste Grüße ♥ MS
    Sparkle & Sand

    P.s. Ich habe gerade erst deinen Instagram Account entdeckt, aber er ist wunderschön. Ich bin dir auch dort gleich mal gefolgt :)

    AntwortenLöschen
  28. Wow, das sind wunderschöne Bilder, die du uns da zeigst. Da würde man am liebsten selbst die Koffer packen und verreisen.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  29. Hach, schon das du wieder da bist.♥♥
    Buarrrr, ich hatte gar nicht gedacht, das ich nach Griechenland will, aber jetzt will ich unbedingt. Ich mache eine "Reise auf den Spuren Dunis" weil du scheinbar den perfekten plan ausgeklügelt hast :D
    Also wirklich: traumhafte Fotos von herrlichen Orten. Und jetzt mal noch für Miss. Oberflächlich: wo hat du das wunderschöne Athen-Kleid und die schicken " Chalkidiki-sandalen" her??? ♥

    Herzrnsgrüße von deiner Solenja ♥♥

    AntwortenLöschen
  30. So so schöne Bilder! Ich war zuletzt vor mehr als 10 Jahren in Griechenland. Da war ich auf Kreta. Ich mag Griechenland sehr gerne - das ist für mich einfach DAS Land für Sommerurlaub am Meer.
    Ich finde deinen Reisebericht unglaublich gut gelungen, man merkt total wie viel Herzblut du rein gesteckt hast! Jetzt bin ich inspiriert :)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    ps: Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und finde ihn so zauberhaft - du hast eine Leserin mehr! :)

    AntwortenLöschen
  31. Huhu liebe Duni :)
    Wow, was für ein klasse und ausführlicher Post - da braucht man ja schon fast nicht mehr nach Griechenland fahren höhöhö :'D Nein Quatsch, jetzt hab' ich umso mehr Lust, dort mal hinzufliegen! War nämlich noch nicht in Griechenland :) Deine Bilder sind so traumhaft schön, kann mir richtig gut vorstellen, wie es einen vor Ort umhauen muss! Ich kann dir da auch voll und ganz zustimmen, dass ein Urlaub ohne etliche Touris viel schöner ist. Ich entdecke auch lieber das Land und die Leute. Und gerade in großen Touristen-Gebieten gibt es eher weniger zu entdecken. Dann steht da in der Stadt ein Mc Donalds, ein H&M und alles, was wir auch hier bei uns so haben. Das finde ich immer sehr schade, dass es überall schon die gleichen Läden gibt.
    Aber dafür freue ich mich, wenn ich sehe, dass es noch andere abenteuerlustige Menschen wie dich gibt, die sich vor dem Tourismus flüchten :)
    Also nochmal kurz zusammengefasst - ein wunderbarer Post, wieder mit viel Liebe gestaltet, und mit richtig viel Urlaubsfeeling! Die sollten mal lieber deine Posts in Reiseprospeket drucken :) Das verrät den Urlaubern viel mehr!
    Liebste Grüße,
    Äna :-*

    AntwortenLöschen
  32. Oh man wow. Ich kriege mehr als nur ein bisschen fernweh...!
    Das sieht aus wie aus einem Traum.
    Einfach nur der Wahnsinn *__*
    http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  33. Super schöner Reisebericht *o*
    Deine Bilder lassen mich gleich neidisch werden, weil hier ja leider gar kein schönes Wetter ist...
    Auf den Bildern siehst du aus wie eine griechische Göttin *o*
    Letztes Jahr war ich auf Thasos, was wirklich auch eine unglaublich tolle Insel ist.
    Auch die Menschen sind so gastfreundlich und herzlich, man fühlt sich einfach wohl dort.
    Hoffentlich komme ich da bald mal wieder hin,
    Liebe Grüße,
    <3 Violet
    www.violetsfashiongarden.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  34. Meine allerliebste Duni,
    ich bin durch. *puh
    Meine Süße jetzt muss ich erst einmal durch schnaufen, so viele Infos, interessante Sachen, leckeres Essen und jede menge Bilder hätte ich nicht erwartet. Ich weiß noch gar nicht ob ich die ganzen Informationen überhaupt verarbeiten kann, da muss ich sicherlich erst einmal eine Nacht drüber schlafen damit das Gehirn alles abspeichern kann.
    Aber ich bin begeistert und habe mich gerade verguckt in Griechenland.
    Ich habe Freund die dort schon einmal Urlaub gemacht haben, aber der Reiz war noch nicht groß genug für mich. Doch du hast mich überzeugt! Mit deinen interessanten, liebevollen Eindrücken und Erinnerungen. Ich bin auch so froh das du dein Baby mitgenommen hast die Bilder sind überwältigend.
    Trotzdem möchte ich jetzt gerne noch zu einzelnen Punkten kommen:
    Wahnsinn! Wie viele Fotos du fotografiert hast, ich glaube ich hätte Tage daran gesessen die Besten für meinen Blog auszusortieren und den Text dazu zuschreiben. Doch ich merke wieviel Zeit und Liebe du in diesen Post gesteckt hast. Danke :)
    Euren Preis für zehn Tage find ich voll in Ordnung, nicht überteuert und die Unterkünfte waren ja mal wirklich ein Highlight. Wie liebevoll alles Eingerichtet war und wie herzlich ihr empfangen wurdet. Ich bin beeindruckt!
    Wir planen unsere Urlaube auch immer lange im Voraus, doch ein Jahr ist der Oberhammer. Doch man merkt sofort wie gut du dich auskennst. Die Mühe hat sich gelohnt. :)

    Ich freue mich das meine Süße Duni wieder da ist und das wir bald einen Kaffee zusammen trinken. Sei ganz lieb gedrückt und genieße München.

    Tausend Küsschen
    Heike

    AntwortenLöschen
  35. Ich habe zuerst dein griechisches Menü bei Kleiderkreisel entdeckt und bin darüber zu deinem Blog und diesem tollen Eintrag gelangt. Es sind wundervolle Fotos, jetzt weiß ich auch woher die Lust auf Blau bei deinem Menü kam ;) Und wunderbare Texte. Ich finde es sehr schön, dass du auch viel über die Menschen und ihre Kultur schreibst. Dein Text hat von allem etwas. Als angehende Restauratorin und gleichzeitig als eine absolute Naturliebhaberin und Feinschmeckerin ;) hat mir das rundum gefallen. Ich freue mich wahnsinnig auf meinen Griechenland Urlaub Ende September, es geht zwar in eine ganz andere Ecke, aber sicher wird vieles sehr ähnlich. Sieht wirklich aus wie das Paradies. Und ich werde definitiv meine Speigelreflexkamera einpacken und werde viel Platz lassen um Olivenöl, Wein etc. mitbringen zu können ;)

    AntwortenLöschen
  36. Haaaachhhhh.... Griechenland!!!!! So so schöne Fotos! Da werden Erinnerungen wach! Tatsächlich kannte ich Alyki vor einigen Jahren auch nicht, bis ich mit meinem Mann eines Nachts dort ankam. Weil wir so spontan reisten und uns immer vor Ort um ein Hotel gekümmert haben es dann aber sehr spät wurde, haben wir in Alyki gehalten und uns wurde dort ein Häuschen für 1 Nacht vermittelt. Ich glaube es ist genau das Haus welches ich auf deinen Fotos sehe! Araxova kenne ich gut, ich komme aus der Region. Allerdings habe ich Arahova bisher nur im Winter besucht. Das ist der griechische Skiort! Ja, tatsächlich in Griechenland kann man Ski fahren! Delphi ist auch immer einen Besuch wert und da wir ganz in der nähe unser Haus haben kommen wir fast nicht dran vorbei Delphi zu besuchen :-) In Chalkidiki war ich bisher nur ein mal, aber auch ich war total begeistert davon.
    Du hast das hier alles so wunderschön beschrieben und deine Fotos sind so klasse, da steigt bei mir die Vorfreude umso mehr! Bald bin ich auch wieder da, im Land des Lichtes :-) Und ich könnte schreien vor Freude!
    Herzliche Grüsse Nica
    Ps: Dein persischer Prinz könnte locker als Grieche durchgehen ;-)

    AntwortenLöschen
  37. Super toller Blogpost, liebe Duni! ♥

    AntwortenLöschen