REZEPT: Mini-Scones

Mini Scones Rezept aus Irland

Hallöchen meine Cheris Ich hoffe ihr hattet alle einen super Start in die Woche! Wie versprochen werdet ihr nun wieder mit einem meiner absoluten Favoriten in punkto Gebäck konfrontiert! ^.^

Aber Zuerst: Irgendwie würde ich so gerne einmal jeden von euch mental knuddeln! :D Immer wenn ich eure Kommentare & das liebe Feedback lese, was ich von euch bekomme, gibt mir das jedes Mal ein total warmes Gefühl. Vielen Dank, das ihr auch nicht damit aufhört!

Viele wissen schon, dass ich ein sehr gläubiger Mensch bin (ich sage bewusst nicht religiös - wir sind im Grunde alle gleich! :)) und letzten Sonntag kam etwas was mich schon sehr bewegt hat. Und zwar wie wichtig es ist zu loben! Da gibt's so ein kleines Sprichwort: "Net g'schimpft, is g'lobt g'nug!" (Nicht geschimpft ist genug gelobt!) So ganz nach: "Ich sag dir nur wenn du etwas falsch machst damit du es verbessern kannst, aber wenn du etwas richtig machst, mach das einfach weiter so." Und ich finde, das ist nicht der richtige Weg.

Viele Menschen vergessen sehr schnell, was man ihnen Gutes getan hat, aber erinnern sich sofort an die Fehler und halten sich oft daran auf. Das passiert mir leider auch... Niemand ist perfekt, aber der letzte Gottesdiens, in dem ich war, hat mich dazu motiviert wieder mehr an die guten Taten der Anderen zu denken. Ein kleines Sprichwort hierzu:

Schreib die schlechten Taten eines Anderen in den Sand, damit der Wind der Zeit sie wegweht. Schreib die guten Taten eines Anderen in Stein. Damit man sich immer daran erinnert.

Das fand ich unglaublich schön! Und es motiviert einfach, wenn man hört das man etwas gut macht. Wenn man keine Reaktion mehr bekommen würde, hätte man glaub ich irgendwann absolut keine Kraft mehr dafür. Also: MERCI!

Mini Scones Rezept aus Irland

Okay, ich bin jetzt richtig übel abgeschweift! :D Tut mir leid ^.^ Worum geht der Post? Über eine geliebte Erinnerung, an eine der besten Reisen die ich je hatte! In unserer Woche in Irland hab ich die unglaublich leckeren Scones kennen gelernt. Deswegen zeige ich euch heute wie man kleine, süße Mini-Scones backt!

Diese Mini-Scones sehen nicht nur zuckersüß aus, sie dürfen auch auf keiner Tea Party fehlen! So eine süße englische Tee Party hab ich auch demnächst noch geplant, da gibt es dann wieder ganz viel süße Ideen, Fotos und Rezepte für euch! :)
Meine sind lustigerweise in Blumenform weil ich keine runden Ausstecher hatte! :D Ich hab wirklich außergewöhnliche Ausstecher, aber keine normalen Kreise! Ich find das irgendwie noch süßer
Also legen wir los!

Mini Scones Rezept aus Irland


Für 9 kleine Scones braucht ihr:

  • 200g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 20g Zucker (oder weniger)
  • 1 Prise Salz
  • 60g kalte Butter
  • 110 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Ausstecher (Blumen oder Rund :D)
Ihr könnt das Rezept auch halbieren oder verdoppeln, ich mach immer etwas weniger weil wir zu 2. nicht soviel schaffen :) Ich hab beim 2. Backvorgang sogar laktosefreie Milch verwendet und sie wurden SUPER! Richtig schön fluffig und toll im Geschmack. Das nächste mal probier ich sie sogar mit Mandelmilch, darauf bin ich auch schon gespannt!

1. Das Mehl, Backpulver, Zucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel vermischen.

2. Die Butter in kleinen Stücken zugeben, und rasch zu einem krümeligen Teig rühren.

3. 200 ml Milch dazugeben, zu einem glatten Teig mixen. Wenn ihr einen Blitzhacker oder so etwas Ähnliches habt könnt ihr das auch damit machen! Aber der sollte dann schon echt etwas Power haben! :) Man kann den Teig alledings auch mit den Händen zusammenkneten. Allerdings, den Teig nicht zu lange bearbeiten, sonst werden die Scones zäh.

4. Dann rollt ihr den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick aus.

5. Jetzt nehmt einfach Ausstecher (Kreise mit ca. 4,5 cm Ø sind gut) und stecht sie aus. Dabei den Ausstecher nicht drehen, sonst gehen die Scones schief im Ofen auf! Den Ausstecher könnt ihr zwischendurch in Mehl tauchen. Den restlichen Teig zusammendrücken und insgesamt ca. 18 Scones ausstechen. Das variiert nach euren Ausstecher Größen.

6. Die Scones auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eigelb und die restliche Milch verrühren und die Scones damit LEICHT bestreichen. Nehmt nicht zu viel sonst werden sie zu braun.

7. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft 200 Grad) 10–12 Minuten goldbraun backen und anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Bei mir ging es ziemlich schnell nach 10 Minuten, guckt da einfach ab und zu nach!

Voilá! Schon habt ihr super süße kleine Mini-Scones! ❤

Mini Scones Rezept aus Irland

Die Scones kann man süß oder herzhaft genießen! Aber am ALLER-ALLER besten schmecken sie mir zum Beispiel am morgen, wenn ich meinen Earl Grey trinke Dann tunke ich sie kurz in den Tee und *yuuuummmm* Wenn ich grad dran denke will ich sofort wieder einen haben! *___*

Die Scones waren auch am nächsten Tag schon verputzt so lecker haben sie uns geschmckt!
Und ich hab bei jedem Bissen an mein geliebtes Irland denken müssen!

Mini Scones Rezept aus Irland

Ihr könnt die Scones schon beim Backen variieren! Als wir in Irland nach einer totalen Chaos-Autofahrt in unserem ZUCKERSÜßEN Cottage angekommen sind, haben uns nämlich gleich selbstgebackene Schoko-Scones von der Gastgeberin erwartet! Die waren so unfassbar lecker!! Dazu müsst ihr einfach nur Schokodrops in den Teig mischen.

Oder ihr genießt sie mit Marmelade, oder zu etwas herzhaftem!

Mini Scones Rezept aus Irland

So - nachdem ich euch jetzt hoffentlich neugierig auf diese süßen Mini-Scones gemacht habe, sind hier noch meine absoluten Lieblings-Fotos von unserer wunderschönen Woche in Irland! Es war wirklich eine der schönsten Wochen in meinem Leben, und ich kann jedem empfehlen die grüne Insel einmal zu besuchen! Wir haben noch lange nicht alles gesehen, aber das werden wir definitiv noch!!

Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet könnt ihr euch HIER meinen Irland-Post dazu angucken! :)






Soooo ich hoffe mein kleiner Mini-Scones-Irland-Post hat euch gefallen ❤ Habt ihr auch schon mal sowas gebacken? Oder wart ihr schon mal auf der schönen grünen Insel?